Quicktipp (53 Artikel)

SEPA: Auf einfachem Weg BIC und IBAN ermitteln

2014 kommt die SEPA-Überweisung. Im Vorfeld stellen Unternehmen und Banken fleißig um. Doch den Kunden bringen die BIC und IBAN ordentlich durcheinander. Das Verfahren ist allerdings nicht neu. Für Auslandsüberweisungen kamen beide Nummern bereits zur Anwendung. Ab nächstem Jahr soll es EU-weit für alle gelten. Bei Inlandsüberweisungen bringt diese Umstellung rein gar nichts, außer dass der Aufwand steigt. Frust staut sich bei vielen mittlerweile auch schon an. Den Ärger kann ich sehr gut verstehen. Mir geht es da wenig anders. Aber bitte, die EU wollte mal wieder denken … Was aber tun, wenn die eigene Bank keine normale Überweisung mehr akzeptieren möchte, der Empfänger seine SEPA-Daten jedoch nicht angegeben hat? Die Klage gegen die Bank steht hier außer Frage. Der einfachste Weg ist sicherlich das Erfragen der Daten beim Empfänger. Es gibt allerdings eine weitere Option.

Artikel lesen

Mein Blogger-Erfolgsrezept für euch zum Nachmachen

Bloggen ist eigentlich ziemlich leicht. Der Anfang kann allerdings etwas holprig sein. Nach gut zwei Jahren Blogger-Erfahrung blicke ich auf meinen Start zurück. Dabei spielten einige Kriterien eine große Rolle. Ohne sie wäre mein stetig wachsender Erfolg kaum möglich. Also habe ich mich mal hingesetzt und mir Gedanken gemacht. Was war zu Beginn wichtig? Was benötigt man für einen guten Einstieg? Welche Erfahrungen würde ich heute neuen Bloggern mit auf den Weg geben wollen? Daraus ist ein kleines aber feines Rezept entstanden. Dieses stelle ich euch hier zur freien Verfügung. Viel Spaß beim Nachmachen.

Artikel lesen

BlueLifeHosts Editor: Windows Hosts-Datei editieren

Es gibt für fast alles ein Tool — egal wie simpel die Umsetzung ist. Hauptsache ein kleines Programm erleichtert uns die Arbeit. Die Hosts-Datei unter Windows muss man gelegentlich anpassen, beispielsweise um unliebsame Domains zu blockieren oder feste DNS-Einträge zu testen. Mit dem BlueLifeHosts Editor kann die Verwaltung aller Zeilen sehr einfach verwaltet werden. Die App hilft Anfängern, wie auch erfahrenen Nutzern. Wobei eher Letztere darin den größten Nutzen finden. Ein Anfänger wird sich viel mehr über den einfachen Aufbau freuen. Den BlueLifeHosts Editor bekommt ihr kostenlos als portable Version auf der Entwickler-Seite von Sordum.org. Führt die Anwendung nach dem Entpacken aus. Die Hosts-Datei findet das Programm automatisch. Logisch, schließlich liegt sie auf jedem System an derselben Stelle. Für uns ist es jedoch umständlich, die Datei via Ordnerpfade aufzurufen. Sämtliche Einträge erscheinen in einer Liste. Links seht ihr sofort, welche Regel aktiv ist.

Artikel lesen

CSV Buddy: strukturierte Daten flux aufbereiten

Um Datenbestände aus einer Datenbank zu exportieren, hat sich das Standard-Format CSV (Comma-separated values) mittlerweile durchgesetzt. Aber es gibt in unterschiedlichen Systemen bzw. Programmen verschiedene Exportmöglichkeiten. Mal verwendet eine Anwendung ein Komma als Trennzeichen und ein anderes wiederum ein Semikolon. Bietet das Gegenstück keine ausreichenden Importfunktionen an, steht man vor einem größeren Problem. Hier kommt CSV Buddy ins Spiel. Das Tool ist noch ganz frisch in der Beta-Phase, läuft aber dafür schon sehr stabil. Es kann genau das, was so manch großes Programm nicht kann — CSV-Dateien lesen, verstehen, verändern und abspeichern. Zusätzlich ist das Interface leicht verständlich aufgebaut. CSV Buddy lässt einen nicht im Stich. Er ist wahrlich ein guter Freund.

Artikel lesen

Über Bookmarklets einfach in soziale Netzwerke teilen

Man kann sich als Nutzer eines sozialen Netzwerkes nie darauf verlassen, dass jeder Betreiber auf seiner Webseite geeignete Möglichkeiten zum Teilen in ein x-beliebiges soziales Netzwerk anbietet. Dann ist der Weg des Sharens deutlich schwerer. Es gibt eine Reihe an relativ einfachen Tricks, um das Leben ein wenig simpler zu gestalten. Bekannte Dienste wie AddThis bieten Bookmarklets an, damit das Teilen erleichtert wird. Manch einer setzt vielleicht auf eine Browser-Erweiterung. Doch es geht noch deutlich müheloser. Ähnliche Bookmarklets, wie sie die größeren Sharing-Dienste anpreisen, könnt ihr auf einfachem Wege selbst nachbauen. Dazu braucht ihr lediglich ein Basis-Snippet und anschließend einen entsprechenden Link, aus dem ihr die URI-Angaben verwendet. Wie ihr das alles anstellt, erkläre ich in diesem Artikel.

Artikel lesen