Apps (171 Artikel)

L-Call: Eingehende Anrufe im Android Lollipop-Design

Seit Anfang November ist Android 5.0 offiziell raus. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten haben nun auch die Nexus-Geräte das lang ersehnte Update erhalten. LG kam Google witzigerweise mit der Aktualisierung für das Flagschiff G3 zuvor. So langsam schwappen auch für ältere Android-Versionen die ein oder anderen Features rüber. Eines davon ist L-Call. Lollipop verändert das Nutzungsverhalten, und versucht zu vereinfachen. Benachrichtigungen stehen im Vordergrund. Bei eingehenden Anrufen wird fortan nur noch eine Benachrichtigung am oberen Rand gezeigt. Dadurch wird der Rest des Displays nicht vollständig überdeckt. Man wird also nicht aus seinem Workflow gerissen. So kann man besser entscheiden, ob der Anruf wichtig ist oder ob ein späterer Rückruf genügt. Dieses Popup rüstet L-Call für alle Devices ab Android 4.0 nach.

Artikel lesen

Collateral bringt Notizen in die Benachrichtigungsleiste

Erinnerungen oder Notizen in der Statusleiste von Android abzulegen, ist ein alter Hut. Angefangen hatte alles mit der App Notif. Diese Idee schlug bei vielen wie eine Granate ein. Auch heute gibt es immer wieder mal neue Tools, welche genau darauf abzielen. In der Vergangenheit leisteten mir ReNotify und später Notable immer treue Dienste. Vor wenigen Tagen stolperte ich bei Google Play über Collateral. Die Anwendung schlägt in die gleiche Kerbe und erstellte Notizen in der Benachrichtigungsleiste. Die Optik ist bereits auf Googles neues Material Design getrimmt. Da kam ich nicht umhin, mir die App genauer anzuschauen. Das Tool schafft es spielend, Funktionsreichtum mit einfachem Handling zu kombinieren. Elementare Funktionen sind die Erstellung neuer Notizen oder Listen. Alle erstellten Einträge landen der Übersicht halber in einem Archiv.

Artikel lesen

Tapet: Individuelle Wallpaper im Material Design

Android Lollipop lässt immer noch auf sich warten. Für die Nexus-Reihe, ausgenommen Nexus 9 und Nexus Player, gibt es noch kein Update. Damit wird wohl erst am 12. November zu rechnen sein. Bis dahin heißt es warten. Wer die neue Art von Material Wallpapern mag, sollte mal einen Blick auf die App Tapet werfen. Damit könnt ihr euch im Nu neue Hintergründe zaubern. Die Bedienung ist denkbar einfach. Beim ersten Start der App erhaltet ihr eine simple Einführung. Dann ist die Handhabung kein Problem. Ein Swipe nach oben erzeugt ein neues Bild und mit einem Wisch nach unten gelangt ihr zu den vorherigen Kreationen. Durch doppeltes Antippen des Screens startet das Ganze als Diashow, welche mit einem einfachen Druck wieder beendet wird.

Artikel lesen

Batch-Scripte als ausführbare Programme verwenden

Windows verfügt schon sehr lange über die Möglichkeit Aktionen per Stapelverarbeitung (Bat oder Batch) ablaufen zu lassen. Das ist mitunter eine recht praktische Sache. Im Berufsalltag laufen einem diese Scripte in IT-Abteilungen eher über den Weg als zu Hause am heimischen PC. Wer sie verwendet, setzt sie auf vielfältige Art und Weise ein. Nun ist es kein Geheimnis, das es sich lediglich um eine Datei handelt, ähnlich einer Textdatei. Im Gegensatz zu ausführbaren Programmen fehlen bestimmte Windows-Optionen, wie das Anheften ans Startmenu. Es ist eben keine vollwertige Anwendung. Daher wäre es doch eine geniale Sache, aus einem Batch-File einfach eine Exe zu machen. Dafür gibt es zum Beispiel das Tool Bat To Exe Converter. Die kleine App bekommt ihr als Installer oder Portable-Version x86/x64.

Artikel lesen

Androidify: Gestalte deine Androids einfach selbst

Die Google App Androidify gibt es mittlerweile schon etwas länger. Durch Android Lollipop erlebt die Anwendung aber gerade ein großes Revival. Vor wenigen Tagen bekam das Tool ein ordentliches Update verpasst: neue Funktionen und Material Design. Mit Androidify könnt ihr euch den Android-Roboter so gestalten, wie ihr möchtet. Zieht ihn an, wie es euch beliebt. Verwandelt ihn in eure Person, Santa Claus oder in jemand vollkommen anderen. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Die Bedienung ist sehr intuitiv. Im Mittelpunkt steht der kleine grüne Roboter. Darunter sind alle möglichen Anpassungen zu finden, wie Kleidung, Accessoires und Behaarung. Links oben befindet sich das Menü, wo ihr einen neuen Android erstellt oder teilt, eure Sammlung verwaltet und eure Kreationen auf Androidify.com berühmt machen könnt.

Artikel lesen