Xperia Z5C: Aktuelle Firmware aufspielen und rooten [Teil 3]

Firmware mit XperiaFirm downloaden

Nachdem du die DRM-Keys gesichert und den Bootloader entsperrt hast, folgt nun das Flashen der aktuellsten Firmware, samt TWRP Recovery und SuperSU. Zunächst öffnest du das Flashtool, das bereits bei dir installiert sein sollte. Klicke oben in der Symbolleiste auf das XF-Icon, um XperiaFirm zu starten. Wähle in der Liste links das Sony Xperia Z5 Compact und klicke das Modell E5823 an. Suche in der rechten Auflistung, in der mittleren Spalte nach Germany. Informiere dich bitte im Vorfeld, ob dein Gerät über ein Providerbranding verfügt.

Danach richtet sich jetzt die Wahl der richtigen Firmware. In den meisten Fällen haben die Smartphones kein Branding. In diesem Fall wählst du Customized DE aus. In allen anderen Fällen den Eintrag passend zu deinem Mobilfunkanbieter. Ganz rechts unter Available Firmware auf die Versionsnummer klicken und im sich öffnenden Dialog den Download starten. Dann dauert es je nach Internetverbindung ein wenig. Ist der Download beendet, schließe XperiaFirm. Das Flashtool erzeugt automatisch eine flashbare FTF-Datei.

Kernel mit TWRP, Root und Co. aufbohren

Rufe das Homeverzeichnis des Flashtools auf. Den Pfad findest du im Programm unter FileChange User Home, einfach kopieren und im Windows Explorer öffnen. Installiere dir das kostenlose Entpacktool 7-Zip und öffne die FTF-Datei damit. Extrahiere die kernel.sin. Wechsle wieder ins Flashtool. Geh auf ToolsSin Editor. Wähle die eben extrahierte kernel.sin aus und drücke anschließend auf den Button Extract Data. Das Flashtool erzeugt nun eine kernel.elf im selben Verzeichnis. Beende danach das Flashtool.

Hinweis Ab Firmware 32.2.A.0.305 bitte die aktualisierte Version des rootkernels von venkat kamesh verwenden, da sich ansonsten TWRP nicht installieren lässt.

Lade dir aus dem XDA-Forum das kostenlose Tool rootkernel von Tobias Waldvogel herunter. Entpacke es an beliebiger Stelle und kopiere die kernel.elf in diesen Ordner. Downloade dir zusätzlich die aktuellste Version von SuperSU und benenne den Archivnamen in „SuperSU….zip“ um. Starte jetzt die Eingabeaufforderung als Administrator und navigiere mittels CD-Anweisung in den rootkernel-Ordner. Im richtigen Ordner angekommen, gibst du nachfolgendes Kommando ein:

rootkernel kernel.elf kernel.img

Daraufhin startet der Modifikationsprozess des Kernels und du wirst kurze Zeit später nach folgenden Dingen gefragt:

  • dm-verity is enabled. Disable?
    Dieser Schutzmechanismus überprüft die Dateiintegrität des Systems und verhindert bei einer Manipulation den Gerätestart. Möchtest du in der System-Partition etwas ändern, solltest du dm-verity ausschalten.
  • Sony RIC is enabled. Disable?
    Möchtest du Schreibrechte im Hauptverzeichnis oder der System-Partition haben, dann solltest du Sony RIC abschalten. Bedenke: Die Deaktivierung kann unter Umständen die Sicherheit deines Gerätes bedrohen.
  • Install TWRP Recovery?
    TWRP solltest du auf jeden Fall installieren, um später Backups anzulegen, Zip-Archive zu flashen etc.
  • Found SuperSU…
    Ebenfalls bestätigen, um SuperSU und damit den Rootzugriff bereits im Vorfeld zu integrieren.
  • Install DRM fix?
    Somit sind die Sony-Features später wieder nutzbar trotz offenem Bootloader. Entweder mithilfe der eigenen DRM-Keys oder des Fixes, wobei hier nicht alles funktioniert.
  • Install busybox?
    Dafür sehe ich persönlich keinen Grund, also nein.

Danach wird die kernel.img erstellt, die sich dann mit Fastboot flashen lässt. Lasse die Eingabeaufforderung bitte noch offen, denn jetzt erfolgt die Weiterverwendung der gesicherten TA-Partition. Da hilft rootkernel nämlich auch weiter.

TA-Partition in flashbare FTF-Datei umwandeln

Kopiere deine gesicherte TA-Partition in den rootkernel-Ordner. Gib danach bitte folgenden Befehl in das Kommandozeilenfenster ein:

flash_dk TA-....img  ta.ftf

Den Dateinamen deiner Sicherung musst du entsprechend anpassen. Wenn der Vorgang erfolgreich beendet wurde, schließe die Eingabeaufforderung. Im rootkernel-Ordner findest du nun auch die Datei ta.ftf (ca. 1 KB groß) — diese bitte sichern.

Jetzt beginnt der Flash-Marathon

So, du hast einiges an Vorarbeit geleistet und diese Mühe soll belohnt werden. Kopiere zunächst die ta.ftf in denselben Ordner, wie die mit XperiaFirm heruntergeladene Firmware.

Aktuelle Firmware flashen

Starte anschließend das Flashtool. Klicke in der Symbolleiste auf das Blitz-Icon und wähle den Flashmode aus. In der Firmwareliste solltest du zwei Einträge sehen: die aktuelle Firmware und den DeviceKey (TA-Partition). Wähle zunächst die heruntergeladene Firmware aus und setze unter Wipe bei allen vier Einträgen (APPS_LOG, DIAG, SSD, USERDATA) einen Haken.

Einstellungen für den Flashvorgang festlegen
Einstellungen für den Flashvorgang festlegen

Klicke dann auf Flash. Nach kurzer Zeit wird dich das Flashtool auffordern, dein Xperia Z5 Compact anzuschließen. Schalte dein Smartphone aus. Drücke die Lautstärkewippe nach unten und schließe es dann mit dem USB-Kabel an den PC an. Die LED wird kurz Rot und danach durchgehend Grün leuchten. Der Flashvorgang startet automatisch. Bei der Verarbeitung der system.sin stockt der Prozess für ca. 10 Minuten, läuft dann aber normal weiter. Also keine Panik. Ist der Vorgang erfolgreich abgeschlossen, trenne die USB-Verbindung. Starte dein Xperia Z5 Compact noch nicht. Beende das Flashtool.

Modifiziertes Kernel-Image flashen

Rufe die Eingabeaufforderung als Administrator auf. ADB und Fastboot sollten bei dir bereits installiert sein. Schließe dein Xperia Z5 Compact abermals an den Computer an, drücke diesmal die Lautstärkewippe nach oben, um das Gerät in den Fastboot-Modus zu switchen. Die LED leuchtet durchgehend Blau. Gib Folgendes in das Kommandozeilenfenster ein:

cd "C:\Program Files\Minimal ADB and Fastboot"
fastboot devices

Mit dem letzten Befehl prüfst du, ob Fastboot dein Xperia Z5 Compact erkennt. Kopiere die kernel.img in den Ordner von Minimal ADB and Fastboot. Danach flashst du das Kernel-Image mit nachstehender Anweisung:

fastboot flash boot kernel.img

Wenn der Vorgang erfolgreich ausgeführt wurde, trennst du die USB-Verbindung und schließst die Eingabeaufforderung. Dein Smartphone bleibt weiterhin ausgeschaltet.

DeviceKey flashen

Starte ein letztes Mal das Flashtool. Gehe wieder auf das Blitz-Symbol und in den Flashmode. Wähle den DeviceKey aus. Ansonsten nimmst du keine weiteren Einstellungen vor. Klicke auf Flash und verbinde dein Xperia Z5 Compact mit gedrückter Leister-Taste mit deinem Computer, sobald die Aufforderung erscheint. Dieser Flash geht sehr fix.

Geschafft!

Jetzt darfst du dein Xperia Z5 Compact einschalten. Die LED leuchtet beim Start für wenige Sekunden Gelb. Drückst du die Lautstärkewippe dann nach oben färbt sich die LED Orange und du gelangst ins TWRP Recovery. Andernfalls startet dein Smartphone ganz normal. Beim ersten Start kann es bis zu fünf Minuten dauern. Dein Xperia Z5 Compact verfügt nun über ein funktionierendes Recovery, Rootberechtigungen und Schreibrechte im gesamten System.

Die Integrität der DRM-Keys kannst du abschließend testen. Rufe hierzu das Service-Menü mit dem Code *#*#7378423#*#* über die Telefon-App auf. Gehe auf Service tests und weiter zu Security. Dort sollte dann bei MARLIN, WIDEWINE und CKB jeweils [Key OK] [Active] stehen. Demnach funktionieren alle drei DRM-Keys fehlerfrei.

Update 24.10.2016 — 17:13: Hinweis zur Kernelmodifikation der Firmware 32.2.A.0.305 hinzugefügt (Danke an Markus für den Hinweis per Mail).

Warnung Sollte doch etwas schief gehen, übernehme ich keine Haftung. Du trägst das Risiko ganz alleine! Beachte bitte, dass eventuell die Garantie durch diese Aktion erlöschen kann.

Zu weiteren Teilen der Artikelserie:


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

28 Kommentare – Schreib mir deine Meinung!

Fülle bitte die nachstehenden Felder aus. Angaben mit einem Sternchen sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Kommentar von Amenophis86 · · #

    Hallo,
    vielen Dank für die super Anleitungen. Habe heute alles gelesen und auch umgesetzt. Hat fast perfekt geklappt. Einzige Sache welche ich bei XDA nachlesen musste ist, dass bei der neusten Version sich TWRP nicht installieren lies beim Kernel ändern. Die Lösung steht hier: http://forum.xda-developers.com/showpost.php?p=69059940&postcount=1287
    Es musste eine modifizierte Rootkernel Zip genommen werden, welche auch für die neueste Rom (E5823_32.2.A.0.305_1298-1220_R2C) TWRP im Kernel installiert.

    Ansonsten vielen Dank für die tollen Anleitungen.

  2. Kommentar von reraiseace · · #

    Gern geschehen, den Hinweis bezüglich 32.2.A.0.305, habe ich am 24.10. mit in die Anleitung eingepflegt.

  3. Kommentar von SP83 · · #

    Hi.
    Erst einmal vielen Dank für deine super Anleitung. Ich habe alles nachvollzogen und es hat auch alles super funktioniert bisher. Nur beim (fast) letzten Schritt hänge ich nun. Wenn ich meine TA.tft in den selben Ordner lege wie die heruntergeladene Firmware aus XperiaFrim, sehe ich den Device Key und somit meine TA-Partition nicht.
    Woran könne das liegen? Ich habe schon diverse Speicherorte ausprobiert und die TA.tft neu erstellt ohne Erfolg.

  4. Kommentar von reraiseace · · #

    Normalerweise solltest du die ta.ftf sehen, wenn sie im selben Ordner wie die heruntergeladene Firmware liegt. Das Flashtool erkennt das automatisch.

    Ist beim Erstellen des DeviceKeys eine Fehlermeldung aufgetreten? Hast du den Key mit normalen Benutzerrechten oder Administrationsberechtigungen erstellt?

  5. Kommentar von DerDON · · #

    Hallo reraiseace,

    vielen Dank für deine hervorragende Arbeit in diesen 5 Blogposts. Hat mir sehr geholfen, mein Z5C zu rooten.

    Folgende Dinge mußte ich ändern:

    - um TWRP im rootkernel nutzen zu können mußte ich diesen Folder anlegen
    „/rootkernel_v5.0/android/twrp_common_kmodules, renamed it to „3.10.84-perf-gf38969a“, und dann die Inhalte von „3.10.84-perf-gf1cfa5f“ reinkopieren , wie hier beschrieben
    http://forum.xda-developers.com/xperia-z5/development/root-automatic-repack-stock-kernel-dm-t3301605/post69059940#post69059940

    - es muss der SuperSU-v2.71-20160331103524.zip. Spätere SuperSU wie SuperSU-v2.78-201609011115.zip oder SR1-SuperSU-v2.79-SR1-20161221223537.zip (das ist die Datei, auf die Du verlinkt hattest) funktionieren bei mir nicht.

    Folgende Fragen sind offen
    - muss man wirklich die cmd-shell und das fash64 tool unter Win7-64 als Administrator ausführen lassen, und zwischendrin immer wieder schliessen?

    - aus irgendeinem Grund zeigt mir das Z5C nur noch 16GB RAM an?

    Als nächstes stünde an, das Z5C zu debloaten. Wie bist Du hier vorgegangen?

    DerDON

  6. Kommentar von DerDON · · #

    Nachtrag zu ‚Aktuelle Firmware flashen: Die abgebildete Maske hat sich verändert. Nun kan man auch ‚PERSIST‘ wipen – das sollte man aber lassen ;-/. Ausserdem steht der USB Buffer auf 512K statt Device maxsize.

  7. Kommentar von boris · · #

    Hallo,
    danke für diese ausführliche Anleitung.

    Seit „32.2.A.5.11-R2C“ lässt sich mit Rootkernel die TWRP nicht installieren.
    Habe einfach „32.0.A.6.200 Customized DE“ verwendet.
    Neues Problem: Installation von SuperSu wird übersprungen, da erst ab Marshmallow verfügbar (Laut Rootkernelmeldung).
    Gibt es hierfür eine funktionierende Version? Habe auch viele ältere Versionen erfolglos ausprobiert.
    Alternativ:
    Wo bekommt man die FW „32.2.A.0.305“ ?
    Floashtool läd leider nur die neuste herunter.

  8. Kommentar von reraiseace · · #

    Sorry, für die etwas späte Antwort. Bei Android-Hilfe oder XDA findest du die Firmware noch. Alternativ könnte dir auch der Tipp von DerDON weiterhelfen.

  9. Kommentar von Ingou · · #

    Hey,

    vielen Dank für die Anleitungen ;)
    Habe diese durchlaufen.
    Hatte allerdings Probleme:
    - Zunächst konnte ich das ADB nur nach der Methode 2 diese Anleitung installieren (https://www.progeeksblog.com/3-most-common-ways-to-setup-adb-and-fast-boot-drivers/ ) Ebenfalls musste ich hierüber die Treiber des z5c installieren
    - Ebenfalls lässt sich bei mir xperiaFirm nicht über das Flashtool öffnen, somit habe ich mir dieses extra installiert und die Rom darüber heruntergeladen, da ich dort keine ftf-Datei bekommen habe habe ich mir diese nun selbst erstellt nach folgender Anleitung (http://www.xperiablog.net/2014/08/16/create-your-own-ftf-firmware-files-using-xperifirm-and-flashtool-guide/)

    Das hat alles soweit geklappt, habe nun SuperSu auf meinem z5c mit welchem ich rechte geben kann.

    Allerdings konnte kein twrp installiert werden, dieses wurde übersprungen und ich habe trotzdem keine r/w rechte auf meinem z5c. Ich kann zwar die systempatition einsehen mittels Dateiexplorer habe aber keine schreibrechte. Ich kann auch keine systemapps deinstallieren und eine ausprobierte rootfirewall funktioniert ebenfalls nicht.

    Die Keys werden allerdings alle mit OK angezeigt :))

    Was muss ich nun ändern, damit ich auch wirklich Rootrechte habe und diese nutzen kann um zumindest die systemapps zu deinstallieren, welche ich nicht haben möchste und die Firewall nutzen kann, bzw gibt es ja meine ich auch eine App welche die Einzelnen Rechte für die Apps einstellen lässt.

    Ich hoffe ich bekomme das noch hin :)

  10. Kommentar von reraiseace · · #

    Dazu müsstest du mir bitte noch Folgendes verraten:
    - Betriebssystem deines Computers
    - geflashte ROM-Version
    - vorgenommene Kernelmodifikationen

    Beachte bitte auch meinen Nachtrag vom 24.10.16.

  11. Kommentar von Ingou · · #

    Hi,
    auf meinem Laptop habe ich Windows 7 Pro 64 bit installiert.

    Als Rom habe ich mir von xperiaFirm die neueste „E5823_Customized DE_1298-1220_32.2.A.5.11_R2C“ heruntergeladen, anschließend wie zuvor beschrieben eine ftf daraus generiert.

    Anschließend habe ich meine ta zu einer ftf datei gemacht und die kernel.elf zur kernel.img mit dem rootkernel-tool von venkat kamesh, wie in dem Update von dir beschrieben :)
    Dafür habe ich mir die SuperSu-Datei „SuperSUv2.79“ heruntergeladen und genutzt.

    falls es dir was bringt könnte ich dir auch die kernel.img zukommen lassen ;)

    Vielen Dank schonmal ;)

  12. Kommentar von reraiseace · · #

    Okay, danke für die Infos. Ich würde mal das Flashtool und XperiaFirm komplett deinstallieren und danach das Flashtool sauber neuinstallieren. Vielleicht geht dann auch XperiaFirm aus dem Flashtool bei dir.

    Um nun dem Kernel TWRP beizubringen, probiere mal bitte folgenden Tipp bei XDA. Falls sich SuperSu 2.79 nicht integrieren lässt, versuch es mit 2.71. Arbeite meine Liste (weiter oben im Post) nochmals genau ab. Dann sollte eigentlich alles passen.

  13. Kommentar von Ralf · · #

    Hallo,

    ich brauche einen Tipp, beim erstellen der kernel.img unter Mac passiert immer das:

    bash-3.2# /Users/female/Downloads/latest\ rootkernel/rootkernel.sh kernel.elf kernel.img
    -n -e – Unpacking kernel
    /Users/female/Downloads/latest rootkernel/rootkernel.sh: line 242: ./bootimg: cannot execute binary file
    /Users/female/Downloads/latest rootkernel/rootkernel.sh: line 248: ./bootimg: cannot execute binary file
    -n -e Unknown boot image format
    -n -e Aborting

    Danke Ralf

  14. Kommentar von reraiseace · · #

    Das Script erkennt den Kernel nicht. Mit welcher Version wolltest du es versuchen?

  15. Kommentar von Ralf · · #

    Ohne die Anleitung hätte ich es nicht versucht, danke.

    Ich habe ein Xperia Z5 E6653 und die letzte Version 32.2.A.5.11_R3C hab ich aufgespielt.

    Grüße Ralf

  16. Kommentar von reraiseace · · #

    Danke für die Infos. Wie ein paar kleine Recherchen zeigen, scheint das Problem offenbar etwas anders gelagert zu sein . Bei XDA hat ein Nutzer ebenfalls dieses Problem, allerdings mit einem Linux-System. Er musste die bootimg noch ausführbar machen und die Berechtigungen richtig setzen, damit es bei ihm funktionierte. Am Kernel sollte es demnach eigentlich nicht liegen, außer beim Download der Firmware ist ein Fehler aufgetreten.

    Da ich hier keinen Mac stehen habe, kann ich dir da auch nur bedingt weiterhelfen,

  17. Kommentar von althir · · #

    Hi, ich hänge bei „Starte anschließend das Flashtool. Klicke in der Symbolleiste auf das Blitz-Icon und wähle den Flashmode aus. In der Firmwareliste solltest du zwei Einträge sehen: die aktuelle Firmware und den DeviceKey (TA-Partition)“

    Leider sehe ich nur die TA partition, was vermutlich daher kommt, dass die 32.2.A.5.11 bei/nach dem Download immer direkt entpackt wird und ich keine ftf habe. Kann ich das irgendwie ändern?

    Gruß

  18. Kommentar von Tobi · · #

    Hi, wie kann man den ein Update durchführen auf die Firmware 511 ohne das dabei die Daten verloren gehen.
    Habe zwar den Kernel wie oben beschrieben bearbeitet, und geflasht , nur wie kann ich das System updaten?

    gruß und danke für eure hilfe.

  19. Kommentar von reraiseace · · #

    @althir Lädst du die Firmware über XperiaFirm aus dem Flashtool herunter wird nach Abschluss des Downloads eigentlich automatisch eine FTF-Datei erzeugt. Ansonsten schau im Download-Verzeichnis von XperiaFirm nach den Dateien. Im Flashtool unter Tools -> Bundles -> FILESET Decrypt kannst du die Dateien zusammenpacken und dann im Home-Verzeichnis des Flashtools im Ordner firmwares ablegen.

    @Tobi
    Schaust du hier: Firmwareupdates trotz offenem Bootloader

  20. Kommentar von Ingou · · #

    Hey,
    nach dem ich alles deinstalliert habe (auch die bei der Deinstallation nicht gelöschten Dateien im appdata und im User Ordner) und alles sauber neu installiert habe hatte ich ebenfalls das schon angesprochene Problem mit dem twrp welches ich durch das erstellen eines neuen Ordners im rootkernel Tool und dem hineinkopieren des Inhaltes des neuesten Ordners behoben habe.

    Dabei hatte ich gute Hilfe von Markus :) Sehr Gut ;)

    Nun funktioniert Root und TWRP.

    Danke !

  21. Kommentar von Althir · · #

    Hi Markus,

    Erst mal vielen Dank für all die Arbeit, die du hier machst!

    Irgendwas klappt bei mir mit der Erstellung der ftf durch das flashtool nicht. Das Tool bricht nach dem Download ab und wenn ich manuell versuche eine ftf zu erstellen, friert das flashtool ein. Eine Neuinstallation brachte auch nichts (W10 – 32 bit, nebenbei – auf zwei Rechnern probiert)

    Die ftf (32.2.!.5.11) habe ich mir nun beim Xperia Forum besorgt und deine Anleitung das ein oder andere mal mit dieser vollzogen. Leider startet das Handy danach durch bis zur gelben Lampe, welche dann aus geht und kurz danach startet es ganz neu und bleibt „für immer“ an der gelben Lampe hängen. Nach 15 Minuten habe ich es ausgeschaltet.

    Ich kann jedes Mal die aktuelle 32.2.A.5.11 installieren und nutzen, wohl ohne Keys aber was ich auch mache, ich lande jedes Mal beim oben beschriebenen. Irgendwas klappt mit der Erstellung der Kernel anscheinend nicht aber ich wüsste nicht was.

    Naja, ich versuche es nun auch noch ein 5. oder 6. Mal und schaue mal, was passiert ;)

    Gruß
    Althir

  22. Kommentar von Althir · · #

    Hi Markus,

    Es lag am rootkernel 5.11. Der hat zwar das TWRP für die 32.2.A.5.11 aber kann scheinbar die Kernel nicht richtig erstellen. Erst als ich alle Optionen auf N gesetzt hatte, klappte es. Da ich dann aber praktisch nichts davon habe, habe ich es mit Version 5.00 versucht und die konnte die Kernel erstellen, nur halt leider ohne TWRP aber dafür mit allem anderen. Also ist mir erstmal geholfen….

    Nochmals Danke für das was du hier machst!

  23. Kommentar von Ralf · · #

    Hier ein paar Infos, die mir zusätzlich geholfen haben. Die TA Partitionen lassen sich seit neustem mit dem Flashtool sicher, unter Adcanced>Trim Area. Das erspart das zurück flashen auf 5.1.1, des weiteren ist es praktisch das TWRP auf die Recover Partition des Handy einzuspielen.
    Als drittes steht mit Magistk, so was wie ein ‚Hide Root‘ zur Verfügung, damit laufen auch Programme, die sonst wegen root nicht mehr starten wollen. Viel Spass.

  24. Kommentar von DerDON · · #

    Hier die Liste der Applikationen, die ich mittels Programm
    ‚Deinstallieren‘ von JUMOBILE (Google Play)
    debloatet habe – von 307 auf 217 Einträge
    (Sortieren nach Name)

    Liste anzeigen

    Account manager
    Active Clip
    Alltäglich
    Alter Film
    Anonymous Usage Stats
    AR-Effekt
    AR-Maske
    Auswählen (com.sonymobile.music.soundpicker)
    Bild mit Gesicht
    Black Hole
    Blasen
    Blasen
    Blau
    Bräune
    Chin Xperia Tastatur
    com.android.wallpaper.holospiral
    com.android.wallpapercropper com.facebook.appmanager com.facebook.system
    com.sonymobile.gmailreaderservice
    com.sonymobile.demoappchecker
    Dualshock
    E-Mail
    Einführung in Experia
    Erweiterung für Google Songtextsuche
    Erweiterung für Wikipedia
    Erweiterung für Youtube
    Erweiterung für Youtube Karaoke
    Exchange Dienste
    Exchange Dienste
    File Commander
    Foto Diashow
    Foto und Video Widget
    Fotos
    Gemalt
    Gmail
    Google App
    google Backup Transport
    Google Drive
    Google Kalender Syncronisierung
    Google Play Filme
    Google Play Musik
    Google Text-in-Sprache
    Google-Kontakte syncronisieren
    Grau
    Grün
    Hangouts
    Häufige Kontakte Widget
    Hell
    Japan. Xperia Tastatur
    Japanese Keyboard layout
    Kalender
    Kalenderspeicher
    Kreativer Effekt
    Lila
    Live Hintergrundbilder
    Lounge
    Market Feedback Agent
    Movie Creator
    Multi Kamera
    my Xperia
    Mysteriös
    Orange
    Phase Beam
    Playstation Video
    Porträtstil
    Rechner com.sonymobile.smallapps.calc
    Remote Control Service (VNC?!)
    Remote Unlock Service
    Retail Demo
    Rot
    Rote Lippen
    Small App 4*
    Sonne
    Style Cover
    Style Cover Widget
    Talkback
    Timer com.sonymobile.smallapps.timer
    Video Editor
    Weltuhr Widget
    Wetter
    Wetter Widget
    Whats new
    Xperia Live Hintergund
    Xperia Lounge Pass
    Xperia Transfer Module
    Xperia Tips
    Xperia Tips Service
    Xperia-Hintergründe

    muss bleiben:
    Kontakte socialphonebook – sonst geht der Dialer nicht!!!

  25. Kommentar von DerDON · · #

    Hallo, wer hat denn den Sprung auf die V7.0 hinbekommen?

    Es muss das neue rootkernel_v5.23_Windows_Linux.zip sein
    Es muss das neue SU SP3-SuperSU-v2.79-SR3-20170114223742.zip sein
    -> dann läuft es bei mir durch mit YYYYYYN und er kernel wird erstellt.

    kcal brauche ich icht…

    Mit der flash app die neue firmware flashen

    fastboot flash boot kernel.img

    und.. handy bootet. Aber alle Sony apps sind wieder da :-(

    Somit stellt sich erneut das Thema ‚debloating‘.

    Mein Problem: Kein App Deinstaller kann trotz SU erfolgreich deinstallieren, da ‚kein Zugriff auf das ‚System‘!

    Wer kann helfen?

    DerDON

  26. Kommentar von reraiseace · · #

    Ich bin mittlerweile auch bei Nougat gelandet. Flashen und den Kernel modifizieren ging problemlos. Also mit einem Dateimnager kannst ich zumindest Dateien auf der System Partition erzeugen, ändern und löschen. Woran es jetzt bei den Debloating-Tools genau hakt, kann ich dir momentan nicht sagen. Ich habe alles unnötige soweit deaktiviert und notfalls kann man Apps immer noch freezen. Durch den Flashvorgang sind wahrscheinlich alle Apps wieder da. Was du dir vielleicht mal anschauen kannst, ist der Entkerner von Aaskereija bei Android-Hilfe. Eventuell kommst du damit weiter.

  27. Kommentar von DerDON · · #

    bezuglich meines Problems, nicht de-bloaten zu können, wußten die Jungs vom XDA Forum Rat:
    —————-
    „after ROOTING Nougat 32.3.A.0.376 (E6833 E6853 E6883) (E6633 E6653 E6683 ), we will still face ERROR while removing system apps, because GOOGLE has changed file system properties in Android N to READ ONLY

    in order to make system directory WRITABLE, install busybox, and terminal,
    type these lines and enter one by one in #terminal
    Code:
    su mount -o rw,remount /system
    ————-
    Und wenn man wieder zurück will:

    su mount -o ro,remount /system

    Geht!

  28. Kommentar von DerDON · · #

    Probiere grade den update auf 2.3.A.2.33
    und scheitere wieder beim debloat

    su mount -o rw,remount /system
    wird im Terminal fehlerfrei angenommen, aber ich kann trotzdem mit
    System App Entferner (Root)
    keine App entfernen.
    Auch editieren von
    /system/build.prop
    zur dauerhaften Änderung des hostnames mit
    net.hostname=qwertza
    speichert nicht ab.

    Was haben sich Sony oder Google jetzt wieder ausgedacht?