Xperia Z5C: Entsperrcode holen & Bootloader öffnen [Teil 2]

Sony Bootloader Unlock

Nachdem du die DRM-Keys erfolgreich gesichert hast, kannst du den Bootloader deines Xperia Z5 Compact entsperren. Den Unlockcode musst du dir von Sony zuschicken lassen. Rufe auf deinem Smartphone die Telefon-App auf und gib folgenden Service-Code ein: *#*#7378423#*#*, um ins Service-Menü zu gelangen. Tippe auf Service info und Configuration. Prüfe, ob unter Rooting status steht: Bootloader unlock allowed: Yes. Dann ist es möglich, den Bootloader zu öffnen.

Entsperrcode von Sony anfordern

Hinweis Das reine Anfordern des Entsperrcodes stellt noch keinen Garantieverlust dar. Erst wenn du den Bootloader deines Xperia Z5 Compacts tatsächlich öffnest, erlischt unter Umständen die Garantie. Das schreibt Sony selbst in seiner Anleitung. Weitere Informationen zu diesem Thema findest du etwa im Droidwiki.

Im Folgenden benötigst du eine gültige E-Mail-Adresse und die IMEI-Nummer deines Xperia Z5 Compacts. Diese erhältst du, indem du in der Telefon-Anwendung den Code *#06# eingibst. Schreib dir die 15-stellige Nummer am besten auf ein Stück Papier. Öffne nun die Sony Unlock Webseite. Scrolle ans Ende und wähle dort das Xperia Z5 Compact aus der Liste aus. Die empfohlenen Schritte von Sony kannst du vorerst ignorieren und beherzt auf Continue klicken. Darauf gehe ich weiter unten noch ein. Gib deine Mail-Adresse ein und stimme den AGBs zu.

IMEI eingeben, um den Entsperrcode zu erhalten
IMEI eingeben, um den Entsperrcode zu erhalten

Sony schickt dir eine Verifizierungs-Mail zu. Darin ist ein Link enthalten, mit dem du fortfahren kannst. Auf der sich öffnenden Webseite gibst du deine IMEI ein. Abschicken und das war’s. Wenige Minuten später solltest du von Sony deinen Unlockcode samt Anleitung erhalten. Bewahre diese Mail sorgfältig auf.

Bootloader des Xperia Z5 Compact entsperren

Falls nötig, sichere bitte alle Daten auf deinem Smartphone. Denn durch den Unlock gehen alle Daten im internen Speicher verloren. Gehe auf deinem Xperia Z5 Compact in die Systemeinstellungen und rufe die Entwickleroptionen auf. Schalte die OEM-Entsperrung ab und danach dein Xperia Z5 Compact aus. Diese Schutzfunktion wurde mit Android Lollipop eingeführt und soll ein unberechtigtes Entsperren des Bootloaders verhindern.

ADB und Fastboot sollten bereits auf dem Computer eingerichtet sein. Drücke die Lautstärkewippe nach oben und verbinde dein Smartphone über das USB-Kabel mit dem Computer. Die LED sollte durchgehend Blau leuchten. Öffne die Eingabeaufforderung als Administrator und gib folgende Kommandos der Reihe nach ein:

cd "C:\Program Files\Minimal ADB and Fastboot"
fastboot devices

Zunächst wechselst du in den Ordner, wo die Fastboot.exe liegt und prüfst mit dem zweiten Befehl, ob Fastboot dein Xperia Z5 Compact erkennt. Jetzt folgt die entscheidende Anweisung, um den Bootloader zu öffnen. Bedenke, danach gibt es kein zurück mehr, außer du hast die TA-Partition zuvor erfolgreich gesichert.

fastboot -i 0x0fce oem unlock 0xENTSPERRCODE

Wurde das Kommando erfolgreich ausgeführt, trenne die USB-Verbindung und schalte das Gerät ein. Der Bootloader ist nun entsperrt und der interne Speicher wird beim ersten Gerätestart formatiert. Danach kannst du dein Smartphone neu einrichten. Doch langsam, denn im nächsten Schritt geht es darum, eine aktuelle Firmware zu flashen und ein alternatives Recovery, sowie Root-Rechte nachzurüsten.

Alternativ kannst du auch ab dieser Stelle ein Custom ROM aufspielen. Allerdings gibt es derzeit in meinen Augen noch nicht viel Brauchbares, weshalb ich vorerst weiterhin bei der Stock ROM bleibe. Selbst CyanogenMod steckt noch in der Alpha und läuft im Alltag nicht rund.

Warnung Sollte doch etwas schief gehen, übernehme ich keine Haftung. Du trägst das Risiko ganz alleine! Beachte bitte, dass eventuell die Garantie durch diese Aktion erlöschen kann.

Zu weiteren Teilen der Artikelserie:


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare – Schreib mir deine Meinung!

Fülle bitte die nachstehenden Felder aus. Angaben mit einem Sternchen sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.