Screenguide #31: ⚡-schnelle mobile Webseiten mit AMP

Die Screenguide Nr. 31 ist da und seit wenigen Tagen online und im örtlichen Zeitschriftenhandel erhältlich. In der neuen Ausgabe geht es diesmal vordergründig um das Thema Geschwindigkeit. Das mobile Web ist langsam und braucht einen starken Turboboost. Tech-Riesen wie Facebook, Apple und Google haben die Zeichen der Zeit erkannt. Jeder von ihnen versucht auf unterschiedliche Art und Weise, das mobile Surferlebnis zu beschleunigen. Ich stelle euch in der Screenguide Nr. 31 Googles AMP-Projekt (Titelthema, ab Seite 50) auf sechs Seiten ausführlich vor und gehe auch ganz kurz Facebook Instant Articles ein.

Google AMP: ⚡-schnelle mobile Webseiten
Google AMP: ⚡-schnelle mobile Webseiten

Google investiert sehr viel Energie in AMP. Mittlerweile werden AMP-Artikel auch in Google News in Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Russland und Mexiko prominenter hervorgehoben — das AMP-Karussell ist nun ebenfalls verfügbar. Anfang Juni hat Google eine Roadmap für AMP veröffentlicht und neue Werbeformate angekündigt. Lassen wir uns überraschen, was Google für die Zukunft von AMP plant.

Weitere interessante Themen der neuen Ausgabe

Daten für alle
von Jan Kaden, ab Seite 22
Was bringt uns die Open-Data-Bewegung? Immer mehr Behörden aus aller Welt stellen ihre Daten ins Netz. Welchen Nutzen bieten uns diese Daten oder ist das alles nur Datenmüll? Jan Kaden hat sich die Situation in Deutschland im internationalen Vergleich genauer angesehen. Wie Open Data sind wir Deutschen?

Atomic Design
von Patrick Lobacher, ab Seite 38
Modernes Webdesign verlangt von Webdesignern stetig neue Arbeitsweisen und setzt neue Methoden voraus. Früher stand mal die “Seite” im Fokus. Doch angesichts unzähliger verschiedener Bildschirmauflösungen wir das zunehmend irrelevant. Patrick Lobacher erklärt, was Atomic Design ist und wie du es anwendest.

Erfolgsfaktor Layout-Testing
von Christiane Helmchen, ab Seite 58
Als Webentwickler kannst du den lieben langen Tag testen. Unit-Tests, Integration-Tests und nicht zu vergessen, die oftmals nervigen, langwierigen und gefühlt überflüssigen Layout-Tests. Es geht aber auch anders. Christiane Helmchen zeigt euch die Chancen, Wege und Grenzen von automatisierten Layout-Tests.

Neugierig geworden?

Dann bestell dir die neue Ausgabe online (Einzelheft für 9,80 Euro / Jahres-Abo mit vier Ausgaben ab 28 Euro) oder schau bei deinem Zeitschriftenhändler vorbei. Screenguide gibt es als Printausgabe und digitale Version.

Screenguide Nr. 32 erscheint am 27. September 2016


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.