Xperia Z5C: Marshmallow-Update die Zweite

Android Marshmallow für das Xperia Z5 Compact war ein Schnellschuss von Sony. Deshalb wechselte ich zurück auf Lollipop, welches insgesamt zuverlässiger läuft. Anfang April veröffentlichte Sony ein neues Marshmallow-Update. Ich konnte nicht widerstehen und wollte wissen, welche Bugs mit der neusten Firmwareaktualisierung gefixed wurden. Sony wird an seiner Updatepolitik künftig wohl eh nichts ändern, also führt auf lange Sicht kein Weg an der aktuellsten Firmware vorbei. Mich ärgert nur, dass die Z2- und Z3-Reihe bereits Android 6.0.1 erhalten und wir mit der Vorversion leben müssen. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Also flashte ich mir die Firmware 32.1.A.1.185 auf mein Xperia Z5 Compact.

Android 6 Marshmallow — Besser als je zuvor
Android 6 Marshmallow — Besser als je zuvor

Marshmallow: Nicht ganz perfekt, aber okay

Das neue Update behebt einige Probleme und macht die Firmware damit wieder alltagstauglicher. Beispielsweise die WLAN-Verbindungsprobleme wurden behoben und die Leiste mit den Small Apps wird nicht mehr von den Softbuttons überlagert. Insgesamt läuft das System flüssiger als mit Lollipop. Der STAMINA-Modus fehlt auch in dieser Version, soll aber angeblich mit dem nächsten Update folgen. Lassen wir uns überraschen. Den neuen Aufbau der App-Verwaltung finde ich misslungen, weil die Übersichtlichkeit total verloren gegangen ist. Das war vorher eindeutlich besser. Genauso fehlt mir eine Übersicht, welche Apps gerade im Arbeitsspeicher und Cache liegen.

Die App-Berechtigungen sind dagegen ein sehr sinnvolles Feature. Google hatte mit Jelly Bean bereits einen ersten Anlauf genommen, diesen jedoch wieder verworfen. Das fand ich damals sehr schade, da Android eine gescheite Rechteverwaltung aus Sicherheits- und Datenschutzgründen gut täte. Now on Tap ersetzt nun den Homebutton Swipe. Durch langes Drücken auf den Homebutton erscheint Google Now oder eine andere kompatible Anwendung. Persönlich bin ich mehr an die Wischgeste gewöhnt. Ich weiß nicht, warum Google das unbedingt ändern musste. Ebenso empfinde ich es als etwas störend, dass die Benachrichtigungsleiste nun sanfter nach unten fährt.

Mit Marshmallow bin ich im Großen und Ganzen aber schon zufrieden, jedoch nur fast. Für ein paar Probleme musste ich noch Lösungen finden. Vielleicht sind das Probleme, die du selbst auch hast. Dann findest du nachfolgend die Lösungen dafür.

Ein neuer Theme kann manchmal Wunder bewirken

Seit dem Update färben die Standard-Themes die Benachrichtigungsleiste nicht mehr mit. Sie bleibt Schwarz und schaut einfach nicht gerade hübsch aus. Glücklicherweise lässt sich das einfach mit einem anderen Theme korrigieren. Ich habe mal etwas bei XDA gesucht. Die Xperia X Themes von Kuciak und die Fresh Themes von MixaDj gefallen mir recht gut. Damit wird auch die Benachrichtigungsleiste wieder gefärbt.

Xperia X Blue mit AOSP-Buttons
Xperia X Blue mit AOSP-Buttons

LED Control: Light Manager ersetzt Light Flow

Sony bietet keine Möglichkeit, die LED zu verwalten. Bei CyanogenMod geht das einfach über die Systemeinstellungen. Für mein Xperia Z5 Compact brauche ich eine zusätzliche App. Bislang benutzte ich Light Flow. Doch Light Flow hat mit Android 6 ein paar Probleme und funktioniert nicht zuverlässig. Deshalb habe ich Light Manager getestet. Die App gibt es kostenlos bei Google Play und für 1,64 Euro ohne Werbung. Unter Marshmallow läuft die App bei mir tadellos. Ich kann genauso wie bei Light Flow die LED-Farben anpassen und Funktionen oder Apps zuweisen. Im Grunde läuft Light Manager bald besser als Light Flow — kann ich also nur empfehlen.

“Nicht stören” beim nächsten Wecker deaktivieren

Der “Nicht stören”-Modus lässt sich seit Android 6 nicht mehr mit dem nächsten Alarm beenden. Dazu habe ich bereits einen Blogpost verfasst. Darin erkläre ich dir, wie du dieses Missing Feature einfach mit Tasker ergänzt. Alternativ kannst du genauso die integrierten Regeln verwenden. Gleiche die Endzeit des “Nicht stören”-Modus an deine Weckzeit an. Das ist zwar nicht ganz dasselbe, aber besser als nichts.

Hast du noch weitere Probleme mit dem neuen Firmwareupdate und hast du vielleicht schon eine Lösung dafür gefunden? Schreib mir einfach ein Kommentar unter diesen Blogpost.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

2 Kommentare – Schreib mir deine Meinung!

Fülle bitte die nachstehenden Felder aus. Angaben mit einem Sternchen sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Kommentar von Sven · · #

    Hi,

    erstmal danke für den ausführlichen Bericht!

    Ich überlege mir das Smartphone zuzulegen, hat sich seit dem letzen Artikel noch etwas bezüglich Sony update getan?
    Ansonsten scheinen das ja doch recht gravierende Probleme zu sein… besonders der fehlende Stamina modus stört mich :/

    LG
    Sven

  2. Kommentar von reraiseace · · #

    Gern geschehen. Der STAMINA-Modus ist mittlerweile zurückgekehrt, allerdings ein bisschen anders. Er lässt sich nicht mehr anpassen und kann ab einem bestimmten Akkustand aktivert werden. Um ehrlich zu sein, komme ich auch ohne STAMINA gut über den Tage bzw, die Tage. Android 7 soll im Dezember für das Xperia Z5 Compact erscheinen. Im Vergleich zum Xperia X Compact ist das Xperia Z5 Compact in meinen Augen die bessere Wahl.