f.lux: Night Shift für Windows, Mac und Android

Wir schauen täglich auf Bildschirme — Computer, Tablet, Smartphone oder Smart TV. Manchmal sogar bis spät in die Nacht oder bis kurz vor dem Schlafen gehen. All diese Geräte senden blaues Licht aus, welches unseren Körper in den Tagmodus versetzt. Die Folge können Schlafstörungen sein, wie einige Studien belegen. Aber auch die Helligkeit und das kalte Licht, drücken mitunter in der Dunkelheit auf unsere Augen. Mir geht das manchmal auch so. Gerade, wenn ich nachts noch mal eben aufs Smartphone schaue.

Apple hat mit iOS 9.3 einen Nachtmodus, genannt Night Shift, in sein mobiles Betriebssystem eingebaut. Für Android gibt es das beispielsweise bei CyanogenMod. Das fand ich auf meinem Sony Xperia Z1 Compact ganz hilfreich. Für mein Xperia Z5 Compact gibt es noch kein CyanogenMod, also habe ich bei Google Play nach einer Blaulichtfilter-App gesucht.

f.lux für Windows
f.lux für Windows

Ich hab viel Schrott gefunden, bei den meisten dieser Apps werden die Navigationsleiste und auch vereinzelt andere Apps nicht korrekt abgedunkelt. Doch nach langer Suche wurde ich schließlich fündig. f.lux ist die einzige App im Store, die ihren Job zuverlässig erfüllt. Leider verlangt die App Root-Berechtigungen und funktioniert nicht auf allen Geräten einwandfrei. Die Nutzung von f.lux ist simpel. Du legst einfach fest, welche Abdunklungsstufen du während des Tages, Sonnenuntergangs und in der Nacht haben möchtest. Basierend auf der Zeit und deinem Standort übernimmt f.lux den Rest. Bisher bin ich sehr zufrieden mit f.lux.

Die App gibt es neben Android ebenso für Windows und Mac OS X. Auf meinem Laptop habe ich f.lux kurzerhand auch gleich installiert und bin genauso zufrieden wie mit der Android App. Wer kein gerootetes Android-Gerät hat, kann alternativ Twilight oder Night Mode verwenden. Beide sind zwar nicht ganz perfekt, dunkeln aber einen Großteil des Screens zuverlässig ab.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare – Schreib mir deine Meinung!

Fülle bitte die nachstehenden Felder aus. Angaben mit einem Sternchen sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.