Sony hat das Xperia Z5 Compact endlich offizell vorgestellt

Sony hat vergangene Woche auf der IFA in Berlin seine lang ersehnte Xperia Z5-Familie vorgestellt. Darunter auch das von mir erwartete Xperia Z5 Compact. Diesmal hat Sony einen wirklichen Sprung hingelegt. Die Unterschiede zwischen dem Xperia Z1 Compact unde dem Xperia Z3 Compact waren ja eher marginal. Aber mit dem Xperia Z5 Compact bringt Sony ein wirklich neues Flaggschiff im Kompaktformat auf den Markt.

Produktseite des Sony Xperia Z5 Compact
Produktseite des Sony Xperia Z5 Compact

Technische Daten des Sony Xperia Z5 Compact

  • Maße: 127 × 65 × 8.9 mm, 138g
  • Display: 4.6” Triluminous IPS Touchscreen, 1280 × 720 Pixel, 341ppi
  • CPU: Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, 64 bit Octa Core
  • GPU: Adreno 430
  • RAM: 2 GB
  • Android-Version: 5.1 Lollipop
  • Kamera: 23 MP, Sony Exmor RS, LED-Blitz, 5 MP Frontkamera
  • Video: 4K, Videoaufnahme mit beiden Kameras
  • Speicher: 32 GB intern, Erweiterung über microSD-Karte bis zu 200 GB
  • Konnektivität: NFC, A-GPS, WLAN, microUSB, MHL 3.0, Bluetooth 4.1, NFC, ANT+
  • Akku: 2700 mAh
  • Geräteeigenschaften: Wasser- und staubdicht, Kunststoff, Fingerabdruckscanner
  • Farben: Schwarz, Weiß, Pink, Lime

Klingt alles sehr gut. Gerade auf den Octa Core bin ich gespannt. Der Arbeitsspeicher ist mit 2 GB nicht gestiegen, aber durch die 64 Bit-Architektur sind höhere Bus-Frequenzen möglich. Das sollte zusätzliche Geschwindigkeit liefern. Das Display löst allerdings weiterhin in 720p auf. Finde ich persönlich etwas schade, aber trotzdem noch vertretbar. Ansonsten ist an der Ausstattung des Xperia Z5 Compact nichts auszusetzen. 32 GB interner Speicher bieten reichlich Platz für Apps, Musik, Videos etc. Die Erweiterbarkeit auf bis zu 200 GB per microSD-Karte ist konsequent. Platzprobleme sollte also niemand haben. Falls doch, gibt’s dafür die Cloud. Die verbaute Kamera bietet einen extrem schnellen Autofokus und liefert noch bessere Bilder.


Xperia Z5 Compact from Sony, announced at IFA 2015

Die UVP liegt bei 549 Euro. Stolzer Preis, angesichts der verbauten Hardware jedoch vollkommen okay. Das Xperia Z5 Compact soll bereits im September in den Handel kommen. Gleich zum Marktstart werde ich es mir sicher nicht kaufen, sondern warten, bis der Preis etwas fällt. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird es mein gutes Xperia Z1 Compact würdig ablösen.

Etwas wehmütig blicke ich nach Japan. Dort wird es scheinbar exklusiv eine Premium-Version des Xperia Z5 Compact geben. Sony steckt hier all das rein, was uns wahrscheinlich verwehrt bleibt. Das 4,6” Display löst dann mit 1080p auf, der Akku bietet 200 mAh mehr und der Arbeitsspeicher beträgt satte 4 GB. Vielleicht haben wir ja ein bisschen Glück und Sony bringt das Xperia Z5 Compact Premium doch irgendwann nach Europa.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare – Schreib mir deine Meinung!

Fülle bitte die nachstehenden Felder aus. Angaben mit einem Sternchen sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.