GFX-Stylez.blog: Die besten Links der Woche 11/2015

Töten im Dienste der Kunst. Manchmal kann Kunst richtig eklig, abartig, aber auch schockierend sein. Künstler Florian Mehnert sorgt gerade für einen solchen Schockmoment. Seit gestern läuft sein schauriges Experiment. Per Livestream kann jeder eine Laborratte beobachten und die Kamera steuern. Am 24. März ab 19 Uhr wird eine Waffe entsichert. Dann kann im Prinzip jeder die Ratte abknallen. Vorausgesetzt die Webseite hält dem Besucheransturm stand. Das sieht momentan eher nicht danach aus. Entweder hängt der Livestream oder Teile der Webseite brauchen zu lange zum Laden. Was hat das Projekt “11 Tage” nun mit Kunst zutun? Das klingt doch eher nach einem abartigen Real Life Ego Shooter.

Diese kleine wehrlose Ratte soll sterben?
Diese kleine wehrlose Ratte soll sterben?

Mehnert möchte mit seinem Vorhaben die Menschen aufrütteln. Seiner Meinung nach sind viele von uns zu abgestumpft und da müsse die Kunst quasi ein Zeichen setzen. Mit seiner Aktion will er einerseits auf die Überwachung aufmerksam machen, aber genauso auf die Möglichkeit via Internet zu töten. Anders als bei Counter-Strike könnte hier ein reales Lebewesen sterben. Wie bei Drohnenangriffen, die bittere Realität sind. Florian Mehnert sagt selbst, dass ihn das Projekt sehr beschäftigt. Was noch “schockierend” sein dürfte, dass laut der Umfrage neben dem Livestream immerhin rund 40% bereit wären, der armen Ratte das Hirn wegzuballern. Dazu kann ich nur sagen: Wie widerlich kann ein Mensch sein?

Sollte die Ratte nach 11 Tagen erschossen werden, so beweist es ein Stück weit, wie gewaltbereit unsere Welt mittlerweile geworden ist. Würde dies schlussendlich nicht auch beweisen, dass Killerspiele vielleicht doch die Hemmschwelle senken?

Meine Favoriten der Kalenderwoche 11/2015


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare – Schreib mir deine Meinung!

Fülle bitte die nachstehenden Felder aus. Angaben mit einem Sternchen sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.