Webschriften konvertieren leicht gemacht

Webfonts gehören in modernen Webdesigns mittlerweile zum Standardrepertoire. In diesem Jahr soll Typografie noch mehr im Mittelpunkt stehen — Großformatiker, stilvoller etc. Um für das eigene Webprojekt eine spezielle Schriftart zu verwenden, gibt es seit CSS3 die @font-face-Regel. Damit kann man Schriften, die nicht beim Nutzer installiert sind per Webserver ausliefern und darstellen. Google Fonts bietet bereits fertige Schriften an. Wem das Angebot nicht zusagt, kann beispielsweise mit dem Webfont Generator von Font Squirrel seine Wunschschrift aufbereiten. Vorgestern erschien Firefox 35. Ich war überglücklich, als ich las, dass nun WOFF 2.0 unterstützt wird. Meine Vorfreude wurde allerdings ein wenig geschmälert. Das Feature muss derzeit noch per about:config aktiviert werden. Nun wollte ich meine Schriften auch als WOFF2 ausliefern.

WOFF to WOFF2 converter bei Everthing Fonts
WOFF to WOFF2 converter bei Everthing Fonts

Doch woher nimmst du die mal einfach so? Mit Font Squirrel hätte ich mir die Schrift neu generieren können. Das schien mir aber zu umständlich. Also googelte ich sogleich nach WOFF to WOFF2 convert”. Schließlich gibt’s doch heute für alles irgendeinen Konverter. Warum nicht auch einen Gescheiten für Schriftdateien? Siehe da, der erste Treffer war goldrichtig. Die Webseite Everything Fonts stellt eine ordentliche Palette an Konvertern zur Verfügung. Schriftformate wie etwa TTF, OTF und WOFF lassen sich so spielend leicht umwandeln. Genau danach habe ich gesucht. Flux meine Schrift hochgeladen und schon hatte ich meine WOFF2 Font. Völlig unkompliziert.

Neben den Konvertern gibt es auf Everything Fonts noch vieles mehr rund um Webschriften zu entdecken. Ich kann euch die Webseite nur empfehlen. Alleine die Schrift-Umwandler sind in meinen Augen Gold wert.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare – Schreib mir deine Meinung!

Fülle bitte die nachstehenden Felder aus. Angaben mit einem Sternchen sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.