GFX-Stylez.blog: Die besten Links der Woche 49/2014

Deutschland auf der Überholspur. Die Bundesregierung hat seit Monaten des Stillschweigens Farbe bekannt und ihre Position zur Netzneutralität vorgelegt. Darin fordert man quasi ein Zwei-Klassen-Netz, aber ausschließlich für Spezialdienste. Alle anderen Datenpakete sollen bitte schön wie gewohnt übertragen werden. Nur was meint die Bundesregierung mit Spezialdiensten? Diese Antwort bleibt sie uns eiskalt schuldig. Zumal sich diese ominösen Spezialdienste wohl sehr weiträumig interpretieren lassen. Ist Netflix ein Spezialdienst, oder gar Spotify? Wer entscheidet das? Die Bundesregierung oder doch lieber die Provider? Die wissen immerhin besser, was gut beim Kunden ankommt.

Netzneutralität (Quelle: redcctshirt, Liz. CC BY 2.0)
Netzneutralität (Quelle: redcctshirt, Liz. CC BY 2.0)

Man merkt also schon, dass hinter diesem Entwurf genau eine Partei steckt. Genau, die Providerlobby. Anders kann es gar nicht sein. Frau Merkel kennt sich bestens mit dem Festnetz aus, dafür weniger mit dem Neuland. Der Digitale Gesellschaft e. V. hat den Entwurf treffend kommentiert und auseinanderklamüsert. Dazu passend veröffentlichte Journalist Thomas Knüwer diese Woche seine Sicht auf den Technologiestandort Deutschland. Irgendwie teilweise schon sehr persönlich werdend, trifft er meiner Meinung den Nagel voll auf den Kopf. In diesem Sinne: Es wird nicht besser, sondern schlimmer.

Schaut euch lieber das Video Time Trap an und dann denken wir weiter über Deutschlands Netzpolitik nach.


Time Trap (Short Film)

Meine Favoriten der Kalenderwoche 49/2014


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.