CyanogenMod 12 kommt, doch wie stabil wird es laufen?

Bereits vor zwei Tagen gab das CyanogenMod-Team im Zuge des neuen Snapshot-Builds M12 bekannt, dass erste CM12-Nightlies basierend auf Android Lollipop Anfang Dezember zu erwarten sind. Die Entwicklung hätte erst vergangene Woche begonnen, nachdem Google den Sourcecode der neuen Android-Version veröffentlichte. Damit liegt das CM-Team weit hinter anderen Custom-ROM-Entwicklern oder sogar Geräteherstellern. LG hat für sein momentanes Flagschiff G3 noch vor Google das Lollipop-Update auf den Weg gebracht. Es wird sich zeigen, wie die Firmware nun läuft. Entweder war es ein Schnellschuss oder LG hat alles richtig gemacht. Trotz dieser Entwicklung muss das nicht zwangsweise bedeuten, dass die CM12-Nightlies katastrophal werden.

Lollipop love (Quelle: Luci Correia, Liz. CC BY 2.0)
Lollipop love (Quelle: Luci Correia, Liz. CC BY 2.0)

Nein, ganz im Gegenteil. Denny von SmartDroid schrieb Früher hat man sich noch auf die CyanogenMod und andere Custom-ROMs stürzen müssen, heute sind die Hersteller schon fast schneller. Dem kann ich zustimmen, jedoch versorgt CyanogenMod eine Vielzahl an Geräten unterschiedlicher Hersteller mit seiner ROM. Wir reden hier nicht von 20 Geräten, sondern über rund 300 Devices. Das schafft kein Gerätehersteller. Bis jetzt ist noch unklar, welche Smartphones und Tablets das Update auf CyanogenMod 12 überhaupt erhalten. Ich tippe aber auf die Mehrheit aller unterstützten Geräte der letzten zwei bis drei Jahre. Über die Stabilität von CyanogenMod 12 kann man aktuell nur spekulieren. Die ersten Versionen könnten durchaus sehr hackelig laufen.


Android 5.0: Xperia Z3 running AOSP

Wobei das KitKat-Update seit Beginn nahezu stabil lief. Größere Pannen waren eher eine Ausnahme. Per se müssen Nightly-Versionen also nicht zwangsläufig instabil sein. Alles hängt davon ab, ob die Code- und Treiberbasis stimmt und Google mit Android 5.0 ein gutes robustes System entwickelt hat. Greift alles harmonisch ineinander, wird CM12 richtig rocken. Etwas Schade finde ich aber, dass sich das CM-Team erst seit vergangener Woche aktiv mit der Entwicklung von CyanogenMod 12 beschäftigt. Google gab vorab mehrere Entwickler-Builds frei. Diese Chance hätte man nutzen können. Denn nur dieser Taktik ist es nun zu verdanken, dass Hersteller genügend Vorlauf für ihre Updates haben. Wie dem auch sei, lassen wir uns überraschen.

Ich freue mich jetzt schon riesig auf CyanogenMod 12 und ihr?


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.