Tapet: Individuelle Wallpaper im Material Design

Android Lollipop lässt immer noch auf sich warten. Für die Nexus-Reihe, ausgenommen Nexus 9 und Nexus Player, gibt es noch kein Update. Damit wird wohl erst am 12. November zu rechnen sein. Bis dahin heißt es warten. Wer die neue Art von Material Wallpapern mag, sollte mal einen Blick auf die App Tapet werfen. Damit könnt ihr euch im Nu neue Hintergründe zaubern. Die Bedienung ist denkbar einfach. Beim ersten Start der App erhaltet ihr eine simple Einführung. Dann ist die Handhabung kein Problem. Ein Swipe nach oben erzeugt ein neues Bild und mit einem Wisch nach unten gelangt ihr zu den vorherigen Kreationen. Durch doppeltes Antippen des Screens startet das Ganze als Diashow, welche mit einem einfachen Druck wieder beendet wird.

Tapet — immer ein cooles Wallpaper parat
Tapet — immer ein cooles Wallpaper parat

Die Wallpaper werden immer zufällig generiert. Daher ist es relativ unwahrscheinlich, ein und dasselbe Bild zweimal vorzufinden. Ähnlich ja, vollkommen gleich nein. Gefällt euch ein Hintergrund gut, kann dies mit einem Daumen nach oben bewertet werden. Missfällt es einem hingegen, dann Daumen runter. Dadurch lernt die App nach und nach, welche Designs euch ansprechen. Über den Haken in der Mitte könnt ihr das aktuelle Wallpaper als neuen Hintergrund übernehmen. Wem besonders viele Grafiken zusagen, kann diese einfach speichern. Dadurch lassen sie sich nachträglich frei weiterverwenden. Tapet bietet auch eine Slideshow für den Homescreen. In festgelegten Intervallen ändert sich das Hintergrundbild. Coole Sache für Unentschlossene.

Die Einstellungen erlauben weitere Möglichkeiten, zum Beispiel um zusätzliche Effekte auf die Bilder anzuwenden oder die Bildqualität festzulegen. Dabei kommt die Anwendung selbst ohne Internetverbindung aus. Tapet bekommt ihr kostenlos bei Google Play. Das smarte Tool ist wirklich einen Blick wert. Immer einzigartige und frische Wallpaper zur Hand.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.