APK-Dateien direkt aus Google Play herunterladen

Der APK Downloader dürfte einigen sicherlich ein Begriff sein. Die Chrome Anwendung ermöglicht es seit etwas mehr als zwei Jahren Anwendungen als APK direkt aus Google Play auf den heimischen PC herunterzuladen. Das kann mitunter eine prima Sache sein. Wenn das Smartphone nicht am Internet hängt, aber trotzdem Updates haben möchte. Das Addon wurde von Google immer mal wieder kritisiert, da es die Play Store Richtlinien umgehe. Außerdem war die Einrichtung bis vor kurzem noch etwas umständlicher. Beispielsweise musste die SSL-Verschlüsselung zwingend abgeschaltet werden. Doof und zugleich ein Sicherheitsrisiko. Der App-Download klappte zudem nicht zuverlässig. Mit der vor rund zwei Monaten erschienenen Version ist das alles angenehmer geworden. Das Addon gibt es direkt im Chrome Web Store. Wie funktioniert das Ganze nun?

Google-Login und AID für den APK Downloader
Google-Login und AID für den APK Downloader

Ihr benötigt einen Google-Account und als Grundvoraussetzung mindestens ein Android Device, welches mit eurem Google-Konto verbunden wurde. Das kann zur Not auch eine virtuelle Maschine sein. Wichtig ist dies, damit ihr überhaupt etwas herunterladen könnt. Auf dem Gerät bzw. dem virtuellen System müsst ihr die sogenannte Device ID (AID) ermitteln. Das geht recht unkompliziert. Installiert euch aus dem Play Store die App Device ID. Schreibt die ID-Nummer auf. Im Chrome Browser installiert ihr den APK Downloader und öffnet anschließend die Einstellungen, wechselt zu Erweiterungen und klickt auf die Addon-Optionen. Dort gebt ihr eure Google-Logindaten sowie die Device ID an. Beachtet bitte, dass die Angabe der Zugangsdaten auf eigenes Risiko geschieht. Es muss jeder selbst wissen, ob er diese Angaben da eintragen möchte.

zusätzlicher Download-Button bei jeder App
zusätzlicher Download-Button bei jeder App

Sollte beim Einloggen eine Fehlermeldung auftauchen, schaltet im Google-Konto die Option "Zugriff für weniger sichere Apps" frei. Danach klappt meist die Verbindung. Weitere Maßnahmen sind nicht notwendig. Jetzt könnt ihr Google Play mit dem Browser ansteuern und Anwendungen direkt herunterladen. Neben den üblichen Buttons erscheint ein weiterer: “Download APK. Bei großen Spielen werden zusätzlich die OBB-Dateien mit heruntergeladen. Das finde ich wirklich praktisch. Wer glaubt, alle Apps downloaden zu dürfen, der irrt. Kostenpflichtige Angebote sind nicht ladbar oder auch Apps, die nicht passend für das Gerät sind. Daher ist ein Betrügen in diesem Sinne nahezu unmöglich. In manchen Punkten ist der APK Downloader schon sehr nützlich. Vor allem jetzt, wo die Nutzung deutlich angenehmer ist. Was haltet ihr von diesem Tool?


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.