WikiWand zaubert ein schickes Wikipedia-Design

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia, die es sogar mit dem jüngst eingestellten Brockhaus locker aufnehmen kann, ist nicht unbedingt eine der hübschesten Webseiten im Netz. Dieser Umstand ist der Wikimedia Foundation bewusst. Daher arbeitet man bereits seit längerer Zeit an einem Konzept, die Wikipedia hübscher zu gestalten. Einen ersten Meilenstein wollte man mit einem schicken Medienbetrachter setzen. Doch der Vorstoß wurde von den deutschen Wikipedianern nicht gut aufgenommen. Auf kurz oder lang wird sich an dem sehr einfachen Design wohl wenig ändern. Das hat beispielsweise den Hintergrund, das Wikipedia in allen Teilen der Welt problemlos erreichbar sein muss. In Entwicklungsländern mangelt es oft an schnellem Internet, da kommt es gerade auf Schlichtheit an. Andererseits sind eingefleischte Wikipedianer nicht besonders scharf auf einschneidende optische Anpassungen. Letzte Woche lief mir das Webprojekt WikiWand über den Weg. Die Entwickler bieten ein vollkommen frisches Wikipedia-Layout. Ganz nach den Vorgaben von HTML5 und CSS3.

der Wikipedia-Artikel über Wikipedia bei WikiWand
der Wikipedia-Artikel über Wikipedia bei WikiWand

Der Hintergrund wird meist von einem hochauflösenden Bild aus dem Artikel geziert. Der Text geht nicht so stark in die Breite und ist damit angenehm lesbar. Linker Hand findet man die Artikel-Navigation als einklappbares Menü. Das WikiWand-Design ist sogar responsive, sodass man auch bequem im mobilen Browser lesen kann. Selbst Mehrsprachigkeit und kleinere optische Einstellungen sind möglich. WikiWand greift direkt auf Wikipedia-Inhalte zu und verpackt diese dann in sein schickes Webdesign. Man ist also gezwungen, wikiwand.com aufzurufen. Wem der Aufwand dafür zu groß ist, der kann auch auf eines der Browser-Plugins für Firefox, Chrome oder Safari zurückgreifen. Damit leitet der Seitenaufruf von Wikipedia zu WikiWand um. Das Design finde ich persönlich ansprechender. In meinen Augen das erste Mal, dass ein Wiki dadurch hübsch wirkt. So schön WikiWand auch sein mag, bietet es einige Kritikpunkte.

schnellerer Seitenaufruf von Wikipedia-Seiten durch WikiWand
schnellerer Seitenaufruf von Wikipedia-Seiten durch WikiWand

Das man einfach so Seiteninhalte abgreift, sehe ich in gewisser Weise kritisch. Streng genommen ist das Content-Klau im edlen Gewand. Nun gut, WikiWand will immerhin 30 Prozent aller Einnahmen an die Wikimedia Foundation spenden. Laut Anbieter erkennen die WikiWand-Plugins im Hintergrund, welche Wikipedia-Artikel man als Nächstes ansteuern möchte. Dadurch können die Seiten drei Mal schneller geladen werden. Nett, aber aus datenschutzrechtlicher Sicht vollkommen verwerflich. Genauso auch der Umstand, dass eines Tages Werbung implementiert werden soll. Das dürfte vielen dann nicht gefallen.

tl;dr WikiWand bringt ein zeitgemäßes Wikipedia-Design. Man sollte den Dienst aber mit Vorsicht genießen und hinsichtlich des Datenschutzes im Auge behalten.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.