Sliding SMS mit großem Feature- und Optik-Update

Sliding SMS, meine SMS-App Nummer 1 seit vielen Monaten, hat eine sehr umfangreiche Aktualisierung erhalten. Es wurde ja in letzter Zeit etwas stiller um die Anwendung. Nun hat Entwickler matt_stang Sliding SMS mehr oder minder neu entwickelt. Dabei sind zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten und neue Funktionen eingeflossen. Das Update bringt auch gleich einen ersten Android L Touch mit. Ich war zunächst überwältigt von den ganzen Einstellungen. Gerade die Anpassungsoptionen hinsichtlich des Designs sind wirklich gelungen. Zur Wahl stehen gleich 7 vordefinierte Themes, welche zusätzliche Farbanpassungen erlauben. Wem der Sliding-Style bisher nicht zusagte, kann jetzt genauso auf die klassische Ansicht umstellen. Im Groben wurden alle bisherigen Optionen aus dem vorherigen Sliding SMS übernommen.

Sliding SMS mit großem Update
Sliding SMS mit großem Update

Allerdings nicht ganz vollständig, denn mir fehlt beispielsweise der Zeichenzähler. Das wird aber vielleicht noch integriert. Immerhin arbeitet matt_stang aktuell an der App und diese ist bis jetzt nur für Android 4.4.4 verfügbar. Er wird aber später an einem Backport arbeiten. Zuvor möchte er jedoch alle größeren Änderungen fertigstellen. Wer eine ältere Android-Version nutzt, kann also momentan lediglich zu Sliding SMS 0.7.5.1 greifen. Für alle anderen gibt es die App kostenlos bei XDA und als Donate-Version, um den Entwickler zu unterstützen, für 1,50 Euro im Play Store. Mal schauen, ob man Sliding SMS weiterhin via XDA gratis bekommt oder später kaufen muss. Ich würde es aber auf jedem Fall machen. Nach 8sms ist Sliding SMS für mich einfach das Beste. Stocknah, funktionsreich, anpassbar und innovativ. Genauso soll es sein. Testet das neue Sliding SMS bzw. Smitten SMS doch auch mal und schreibt mir eure Meinung dazu.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.