Bootloader beim Sony Xperia Z1 Compact entsperren

Nachdem der eine oder andere meine sehr ausführliche Root-Anleitung durchgeackert hat, wird dieser Artikel etwas kürzer. Sony hat bei den meisten seiner Geräte den Bootloader gesperrt. Daher können ohne Entsperren weder Custom Recoveries installiert oder gar Custom ROMs geflashed werden, welche einen eigenen Kernel voraussetzen. Immerhin bietet Sony die Möglichkeit, den Bootloader kostenfrei zu entsperren. Dabei erlischt laut Sony die Garantie. Okay, wobei das auch nur die halbe Wahrheit ist. Denn die Gewährleistung kann einem keiner aberkennen, solange ein Schaden oder Mangel durch den Hersteller verschuldet wurde. Diese einfache Unlock-Methode hat aber zwei Nebeneffekte. Einerseits wird der komplette Speicher beim Entsperren formatiert und die DRM-Schlüssel gehen unwiederbringlich verloren. Was ist so toll an diesen Schlüsseln? Ganz einfach, ohne sie stehen Features, wie Bravia Engine, TrackID oder OTA Updates nicht mehr zur Verfügung. Daher sollte man vor dem Bootloader Unlock die TA-Partition unbedingt sichern.

So sicherst du die DRM-Schlüssel beim Xperia Z1 Compact

Das Sony Xperia Z1 Compact benötigt dafür zwingend Root-Rechte. Deshalb führt an einer ersten Rooting-Methode mit gesperrtem Bootloader kein Weg vorbei. Um die TA-Partition zu sichern, benötigt ihr zusätzlich das Tool Backup TA v9.xx aus dem XDA-Forum. Ladet euch die aktuelle Version herunter und entpackt diese anschließend auf eurem PC. Aktiviert in den Einstellungen eures Xperia Z1 Compact unter dem Menüpunkt Sicherheit “Unbekannte Herkunft” und in den Entwickleroptionen USB-Debugging”. Schließt das Xperia Z1 Compact im eingeschalteten Zustand per USB an den Computer an. Führt die Datei Backup-TA.bat aus. Bestätigt die nachfolgende Lizenzvereinbarung. Wählt nun “1. Backup” und bestätigt die Aktion. Anschließend bekommt ihr auf dem Xperia Z1 Compact eine Root-Anfrage für SuperSU. Diese erlaubt ihr.


Backup TA partition (DRM keys) on Xperia Z, Z1 etc.

Meldet das Script, dass der Prozess erfolgreich vollzogen wurde, befindet sich im Backup TA Verzeichnis ein Backup-Ordner. Dort liegt die Sicherung der DRM Keys. Macht von dem Backup, bitte ein Backup. Durch “3. Restore dry-run” könnt ihr eure gesicherten DRM-Keys testen. Treten keine Fehler auf, geht’s weiter.

Bootloader des Xperia Z1 Compact entsperren

Nachdem die DRM Keys gerettet sind, könnt ihr beruhigt den Bootloader entsperren. Das geht natürlich nicht einfach so. Für den Vorgang braucht ihr den Entsperrcode von Sony. Öffnet zunächst auf dem Smartphone über die Telefon-App, mittels der Kombination *#*#7378423#*#* das Testmenü. Tippt anschließend auf Service info und Configuration. Schaut dort nach, ob ein Bootloader Unlock möglich ist. Um den Entsperrcode anzufordern, benötigt ihr die IMEI. Tippt den Code *#06# ein. Schreibt die IMEI heraus. Die letzte Zahl könnt ihr weglassen. Hier handelt es sich nur um eine Prüfziffer, die für die Anfrage nicht notwendig ist. Ruft jetzt die Sony Unlock Webseite auf. Lest euch alles sorgfältig durch. Folgt anschließend den Anweisungen zum Anfordern des Entsperrcodes. Wählt das Xperia Z1 Compact aus, gebt eine gültige E-Mail-Adresse an. Wartet auf die Verifizierungs-Mail und folgt dem Link zur IMEI-Eingabe. Schließt diesen Schritt ab. Innerhalb weniger Minuten erhaltet ihr eine Mail mit dem Code. Sichert zuvor sämtliche Daten auf dem Smartphone, da durch das Unlocken wirklich alle Daten im Gerätespeicher gelöscht werden.

Bootloader Unlock Code bei Sony anfragen
Bootloader Unlock Code bei Sony anfragen

Installiert euch nun das Flash Tool, inklusive der benötigen Treiber für Fastboot, Flashmode und das Xperia Z1 Compact. Die Treiberinstallation findet ihr unter dem Pfad C:\Flashtool\drivers\. Startet das Flash Tool. Klickt auf das Icon BLU. Sofort erfolgt die Aufforderung, das Gerät im Flashmode anzuschließen. Haltet die Lautstärkewippe nach unten gedrückt und verbindet das Xperia Z1 Compact via USB mit dem PC. Trennt die Verbindung wieder und schließt es sogleich im Fastboot-Modus an. Hierzu Lauter gedrückt halten. Im aufgehenden Fenster sollte die IMEI bereits drinstehen. Prüft die Angabe sicherheitshalber. Ihr müsst nur noch den Unlock Code eingeben. Bestätigt eure Eingabe mit “Unlock”. Danach heißt es ein wenig warten. Verkündet das Flash Tool den erfolgreichen Abschluss, startet ihr euer Z1 Compact neu. Der Flashspeicher wird beim Start formatiert. Das war’s, der Bootloader ist offen.

Hinweis Windows 8 und 8.1 Nutzer werden sehr wahrscheinlich Probleme mit der Installation der Flash Tool Treiber haben. Ihr müsst zuvor die Treibersignaturprüfung in Windows deaktivieren. Wie ihr das anstellt, verrät euch Ruffi bei code-bude.net.

Bootloader sperren und DRM-Keys wiederherstellen

Klar, wenn ich euch schon verrate, wie ihr den Bootloader unbeschadet öffnet, muss ich den Weg zurück genauso beschreiben. Beachtet, ein Relock klappt nur mit einem vorhandenen Sony Bootloader. Solltet ihr durch Custom ROMs etc. ein anderes Boot-Image drauf haben müsst ihr dieses zuvor ersetzen. Flashed mithilfe des Flash Tools eine vollständige originale Sony-Firmware. Im Idealfall, die gleiche, mit der das Backup der TA-Partition erstellt wurde. Stellt sicher, dass das Device korrekt bootet. Auch für die Wiederherstellung sind Root-Rechte erforderlich. Aktiviert in den Systemeinstellungen des Smartphones USB-Debugging” und “Unbekannte Herkunft”. Verbindet das Xperia Z1 Compact über USB mit dem PC. Startet abermals die Backup-TA.bat.

Wählt diesmal zuerst “3. Restore dry-run”. Dadurch wird geprüft, ob die Keys problemlos wiederhergestellt werden können. Anschließend könnt ihr durch “2. Restore” die Aktion tatsächlich durchführen. Danach ist der Bootloader wieder gesperrt und DRM aktiv. Ein Relock ohne Restore der TA-Partition ist via Flash Tool möglich. Genauso, wie der Bootloader entsperrt wird, lässt sich dieser erneut über die gleiche Methode sperren. Statt “Unlock” steht “Relock” auf dem Button. Ich würde euch aber immer den Weg über die DRM-Key Wiederherstellung empfehlen. Das ist in meinen Augen sauberer.

Update 15.07.2014 — 22:22: Sony hat das Verfahren, um an den Unlock-Code zu gelangen vereinfacht. Diese Änderung habe ich in meine Anleitung eingepflegt.

Warnung Sollte doch etwas schief gehen, übernehme ich keine Haftung. Ihr tragt das Risiko ganz alleine! Beachtet bitte, dass eventuell die Garantie durch diese Aktion erlöschen kann.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

56 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

  1. Kommentar von Gert · · #

    Dies ging tatsächlich schneller als das Rooten ;-) Allerdings auch nur im MSC-Modus.

    Danke für die Anleitung!

  2. Kommentar von reraiseace · · #

    Super, freut mich sehr :)

  3. Kommentar von tanGERra · · #

    Hallo,
    zuerst ein riesiges Lob für deine Anleitungen.

    Ich plane gerade den Weg zur CM11 mit dem Z1c (inkl. gesicherter DRM-Keys), habe das Gerät aber noch nicht vor mir.

    Zwei Fragen habe ich diesbezüglich:
    - Woran erkenne ich im Test­me­nü (#*#7378423#*#), ob der Bootloader-Unlock möglich ist? Es wird sich um ein Vodafone-Gerät handeln.

    - Muss ich vor der Benutzung des Tools “Backup TA v9.xx” irgendwas machen oder führt dies die ersten Rooting-Methode mit gesperrtem Bootloader durch, um an die DRM-Keys zu kommen?

    Die restlichen Schritte klingen vertraut. Vielen Dank für deine Hilfe im Voraus.

  4. Kommentar von reraiseace · · #

    Hallo tanGERra, danke für dein Feedback.

    zu deiner ersten Frage: Da verweise ich dich direkt auf ein Thema bei Android-Hilfe. Kurz gesagt, wenn dort Bootloader unlook: allowed steht, dann ist alles prima.

    zu deiner zweiten Frage: Du musst das Z1 Compact vorher rooten. TA-Backup sichert lediglich die DRM-Keys und setzt ein gerootetes Smartphone voraus. Eine passende Root-Anleitung von mir, gibts hier: Root für das Xperia Z1 Compact mit locked Bootloader. Sollte dir das zu umständlich sein, kannst du auch den Weg über Easy Root nehmen (auch im Artikel verlinkt). Ich bin nur persönlich kein Freund von Towelroot. Du brauchst es aber nur als Zwischenschritt.

  5. Kommentar von 1vvan · · #

    Bei mir klappt der Schritt nicht “Verbindet das Xperia Z1 Compact via USB und drückt anschließend die Lautstärkewippe nach unten. Trennt die Verbindung wieder und schließt es sogleich im Fastboot-Modus an.”

  6. Kommentar von reraiseace · · #

    Hast du alle Treiber installiert? Wird dein Z1 Compact von deinem PC und vom Flashtool erkannt? Ein paar genauere Angaben bräuchte ich schon. Das erleichtert die Fehlersuche.

  7. Kommentar von 1vvan · · #

    Ab diesen Schritt verstehe ich nicht “Verbindet das Xperia Z1 Compact via USB und drückt anschließend die Lautstärkewippe nach unten. Trennt die Verbindung wieder und schließt es sogleich im Fastboot-Modus an.” der Fasttool ist anders als beschrieben liegt das an der version 0.9.16.1 wenn ich runter drücke komt nix

  8. Kommentar von 1vvan · · #

    Ich habe alle schritte befolgt…..das rooten hatte ich schon vorher gehabt mit newroot tool und SuperSU hat auch funktioniert beim backup. flashtool installiert und fastboot im ordner driver dann flashtool gestartet BLU aufforderung komm, danach laustärke runter nix passiert ich trenne mache auf ICON Blitz fastboot mode laustärke hoch nix

  9. Kommentar von reraiseace · · #

    Stell bitte sicher, das alle Treiber richtig installiert sind (Sony Companion, SUS, Flash Tool). Das Vorgehen ist so korrekt, du musst die Lautstärkewippe gleichzeitig beim Einstecken des USB-Kabels gedrückt halten. Erst runter und nach dem zweiten Anstöpseln hoch.

  10. Kommentar von 1vvan · · #

    SUS Treiber? wo ist das?

  11. Kommentar von 1vvan · · #

    Mit welcher Flashtool version hattest du dieses tutorial den gemacht?

  12. Kommentar von reraiseace · · #

    Sony hat den Support für den Sony Update Service (SUS) vor geraumer Zeit eingestellt. Den Download findest du aber noch in meinem Artikel: Root für das Xperia Z1 Compact mit locked Bootloader

    Meinen Bootloader habe ich mit dem Flash Tool v0.9.16.0 entsperrt. Mit der neusten Version sollte das aber auch gehen.

  13. Kommentar von 1vvan · · #

    ich hatte das sony service update…..aber muss ich das programm starten oder nur auf dem rechner installieren

  14. Kommentar von 1vvan · · #

    gibt es ein video oder so! Bin am verzweifeln

  15. Kommentar von johannes · · #

    hey,
    erstmal vielen dank für die super anleitung! habe mir ein xperia z1c gekauft und würde nun cyanogenmod 11 draufspielen. nur leider scheitert mein versuch shcon bei backupen der drm-keys! sobald ich TA-b starte und mein handy (mit den o.g. einstellungen) anschliesse steht nur die zeile “waiting for usb-debugging…” aber nichts passiert. habt ihr vielleicht tipps an was es liegen könnte?!
    liebe grüße
    johannes

  16. Kommentar von reraiseace · · #

    Hallo johannes, danke für dein Feedback. Hast du USB-Debugging auf deinem Z1 Compact aktiviert? Sind alle benötigten Treiber richtig installiert?

  17. Kommentar von Peter · · #

    Hallo. Wie Lange dauert es bis man die Mail von Sony bekommt.

    Die erste Mail mit dem Link wo man dann seine IMEI Nummer eintragen muss habe ich sofort bekommen. Die andere Mail wo der Code drin stehen soll habe ich bis jetzt noch nicht bekommen. ist schon 2 Stunden her.

    Danke und Gruß

  18. Kommentar von reraiseace · · #

    Bei mir hat es nur wenige Minuten gedauert. Es kann aber auch mal etwas länger dauern. Sonst nochmal versuchen.

  19. Kommentar von vic · · #

    Hallo allerseits,
    ich habe mein Xperia Z1 Compact gebraucht gekauft. Es hat Android 4.4.4 drauf und ich habe die Anleitung Schritt für Schritt befolgt. Auf Win 7 sind das neueste Flashtool sowie die Fastboot-, Flashmode- und Xperia Z1 Compact- Treiber installiert. Das Entsperren des Bootloaders ist erlaubt. Das Phone wurde mit einem Tool namens Newroot.exe gerootet.
    Leider meckert das Flashtool, die Aktion sei “FAILED”, da “command did not succeed” bzw. “Device already rooted”.
    Ich habe es auch mehrfach probiert. IMEI und Unlock Code sind auch korrekt.
    Was mache ich falsch?
    Vielen Dank für die Anleitung und die Hilfe!

  20. Kommentar von Torsten · · #

    Bootloader entspeeren hat nun auch funktioniert! TipTop Anleitung-> Danke für die Zusammenfassung der XDA und AndroidHilfe Thread´s!

  21. Kommentar von reraiseace · · #

    @vic
    Das Problem ist mir so noch nicht untergekommen. Kannst du mir bitte das vollständige Log per Mail zukommen lassen? Dann kann ich mir das mal genauer anschauen. So aus dem Stehgreif fallen mir da auch nur fehlende oder fehlerhafte Treiber ein.

    @Torsten
    Danke für dein Feedback :)

  22. Kommentar von quasiiso · · #

    Hallo,

    habe soeben ein TA – Partition Backup durchgeführt. Die Erstellung war erfolgrich jedoch wurde keine Root Berechtigung abgefragt. Bin etwas verwundert, da ich in allen von mir im Netz gefundenen Artikeln gelesen habe, dass ein TA – Backup auf jedenfall Root benötigt ( also hab ich brav gerootet ) .

    Verwendet habe ich Backup TA von XDA.

    Dieses Programm benötigt root, doch ich habe keine Anfrage bekommen.

    Ein Programm sollte sich nicht ohne mein wissen Root-Zugriff verschaffen!!!!!!!

    Wie kann ich sicherstellen, dass ich die root Zugriffe gemeldet bekomme und sie bestätigen muss.?

    Installiert ist SUPERUSER.

    Habe ich SUPERUSER vielleicht falsch eingestellt?

    EINSTELLUNGEN:

    Superuser-Zugriff: Deaktiviert

    Deklaration erfordern: kein Haken

    Automatische Beantwortung: Nachfragen

    Pin-Schutz : aktiviert

    Zeitlimit: Super-Anfragen verweigern, wenn sie nach 30 Sekunden nicht beantwortet werden.

    Benachrichtigung: Kurzzeit-Benachrichtigung

    mfg

  23. Kommentar von reraiseace · · #

    Backup TA v9.xx setzt in jedem Fall Root-Rechte voraus. Superuser-Zugriff und Deklaration erfordern solltest du daher aktivieren. Ebenso USB-Debugging in den Entwickleroptionen und Unbekannte Herkunft. Schalte mal bitte sicherheitshalber den PIN-Schutz dafür ab. Erfolgreich war die Erstellung des Backups mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht.

  24. Kommentar von Torsten · · #

    Mein Bootloader zeigt bei Rooting status: Bootloader unlock allowed: Yes an und wenn ich die TA Partition wiederherstelle kommt Rootingstatus unknown?!
    Ich habe schon alle für mich erdenklichen Fashszenarien durchgespielt, aber ich bekomme den Bootloader nicht mehr zu und richtig Entspeeren ist auch nicht mehr.
    Wie komme ich aus dem Teufelskreis wieder heraus?

  25. Kommentar von reraiseace · · #

    Dazu müsstest du mir noch ein paar mehr Informationen geben. Wie bist du von CM11 wieder auf Stock zurück? Hast du dein Z1 Compact mit der richtigen Firmware bespielt? Am besten die, mit der du das TA-Backup gemacht hast. Gleiche TA-Backup Version verwendet? Hast du es wieder gerootet, USB-Debugging und Unbekannte Herkunft aktiviert? Wo steht Rootingstatus unknown?

  26. Kommentar von Torsten · · #

    Ich habs wieder geradegebogen:

    Mit dem Fastboot Befehl: fastboot oem unlock 0xKEY________

    Schwitz!!!!

  27. Kommentar von reraiseace · · #

    Na immerhin. Pass beim Bootloader besser auf. Wenn du dir den kaputt machst, dann geht nicht mehr viel.

  28. Kommentar von Torsten · · #

    Es hat sich anscheint gerächt das ich mit zwei verschiedenen Rootverfahren unterwegs war: NewRoot und dein Root_Marathon.

    Wenn ich auf ReLock ging beim Flashtool kam im Testmenü: Rooting status: Bootloader unlock allowed

    Und bei TA kam: Rootingstatus: unknown.

    Über Fastboot und dem Befehl:fastboot oem unlock 0xKEY hat der Bootloader wieder gesammelt!

  29. Kommentar von reraiseace · · #

    Ich denke eher weniger, dass das Rooten daran schuld ist. Viel mehr habe ich TA-Backup in Verdacht. Hast du den ReLock mit der selben Script-Version versucht? Du müsstest mir mal noch alle meine Fragen aus Kommentar #25 beantworten. Sonst kann ich dir nicht wirklich helfen.

  30. Kommentar von Torsten · · #

    Stimmt, immer der Reihe nach. Ich war gerade etwas euphorisch ;-).
    - Ja ich wollte von CM11 zurück zu Stock um mein 1970er Backup Problem in Griff zubekommen
    - richtige Firmware 4.4.4. ist es gewesen (hatte auch kurz gezweifelt;-))
    - somit auch die richtige TA
    - Debuging und unbekannte Herkunft waren aktiviert
    - root wurde mit NewRoot oder mit der langen Version gewährleistet
    - Rooting Status: unknown stand dort wo der Bootloaderstatus im Testmenü steht.

    Danke für die Bemühungen!

  31. Kommentar von reraiseace · · #

    Wie genau bist du von CM11 zurück zur Stock-ROM gewechselt? Möglicherweise hat sich hier noch ein Fehler eingeschlichen. Ansonsten klingt das alles erstmal richtig. Mir stellt sich jetzt noch die Frage, ob möglicherweise das Update auf Android 4.4.4 hier dazwischenfunkt. Mit Bestimmtheit kann ich das aber nicht sagen. Man könnte nur versuchen den Bootlaoder via Flash Tool zu schließen und danach das TA-Backup wiederherstellen. Oder man flashed auf eine frühere ROM-Version zurück und riskiert es, das Backup dort einzuspielen. Dabei kann es aber passieren, dass du dir den Bootloader zerschießt.

  32. Kommentar von Torsten · · #

    Von CM11 zu Stock:
    - TA wiederhergestellt
    - Stock geflasht
    aber ob ich zuvor auf 4.4.4 über OTA aktualisiert hatte weis ich leider nicht mehr.

    Aber mein System arbeit jetzt endlich sauber nach der Aktion. Den Backup Ordner kann ich endlich einsehen und verwalten. Zwar bin ich immer noch in den 70ern, aber einwenig retro hat auch seinen Charme ;-)

    PS.: Bootloader Expeditionen unterlasse ich erstmal ;-)

    Vielen Dank für den Support!

  33. Kommentar von reraiseace · · #

    Du hast erst das TA-Backup wiederhergestellt und dann die Stock-ROM geflashed? Da ist dir dann aber ein sehr grober Fehler unterlaufen. Du hattest zu diesem Zeitpunkt ja noch den Kernel von CyanogenMod drauf. Da hätte TA-Backup den Dienst verweigern müssen. Bevor du die TA-Partition wiederherstellst musst du zurück zum Original und zu der Version, mit der du das Backup gemacht hast. Setzt dann zum Sperren auch Root-Rechte voraus. Nur so lässt sich der Bootloader unbeschadet schließen.

    Keine Ursache.

  34. Kommentar von Simon · · #

    Hallo. Ich habe eine kurze Frage zum Bootloader wieder SPERREN bw . SCHLIEßEN. Habe mein TA Backuper mit Restore dry run und Restore wie oben beschrieben gemacht. Jetzt steht unter Configuration Rooting Status: bootloader unlock: YES.
    ist das so richtig? Ich will das Sony auf Auslieferungszustand mit geschlossenen Bootloader haben.
    DANKE

    hier ein Bild wie es bei mir jetzt aktuell aussieht

    http://up.picr.de/19493222ma.jpg

  35. Kommentar von reraiseace · · #

    Hallo Simon, dein Bootloader ist nach wie vor offen. Bei Erfolg müsste dort müsste folgendes stehen: Rooting Status: bootloader unlock allowed: YES. Check also nochmals ob alle Voraussetzungen für den Lock erfüllt sind — richtige Firmware, intaktes TA-Backup, Root, USB-Debugging, Installation von Apps aus unbekannter Herkunft etc.

  36. Kommentar von Simon · · #

    Ok Danke für die Antwort. Habe das TA Backup drauf gespielt da du ja empfholen hast da es sauberer ist. Da kam auch die Meldung: BACKUP SUCCESSFULL.
    Naja habe es dann übers Flashtool gemacht und es ging. Vielen Dank für dein Service und Anleitungen u.v.a

  37. Kommentar von Thomas · · #

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem,
    dieser Flashmodus scheint sich bei mir nicht aktivieren zu lassen.
    Nach Starten des Flashtools fordert es mich auf das Z1c anzuschließen,
    jedoch wird ein Bildschirm geöffnet auf dem das Anschließen durch Verbinden
    des USB Kabels plus gleichzeitigem Drücken des Zurückschalters??? angezeigt wird
    aber es wird nichts geflasht,sondern beginnt nur zu laden,
    bzw. der Speicher wird erkannt.
    Bin auf Kit Kat Original gewesen,habe es gestern Nacht geschafft via Easy Root Tool
    Root Rechte zu bekommen.
    Soweit so gut,irgendeine Ahnung woran es liegt?
    Danke schon mal im Vorraus.

    MfG…Thomas

  38. Kommentar von reraiseace · · #

    @Simon Keine Ursachen.

    @Thomas Schalt das Z1 Compact aus. Dann öffnest du das Flash Tool und stellt ein, was du machen willst. Erst wenn dann die Aufforderung kommt, das Gerät anzuschließen, machst du das auch. Ansonsten verabschiedet es sich schnell wieder aus diesem Modus. Anstelle dem Zurückschalter drückst du die Lautstärkewippe nach unten, um in den Flashmodus zu gelangen und nach oben um in den Fastboot-Modus zu kommen.

  39. Kommentar von Thomas · · #

    Hallo,

    danke hat geklappt,
    das Telefon mußte nur ausgeschaltet sein.
    Was anderes in deiner Beschreibung zur CM11 Installation
    schreibst du “Ruft am Computer die Eingabeaufforderung auf und navigiert via cd C:\ADB\ zu dem ADB-Pfad.”
    Da steh ich komplett auf`m Schlauch.
    Was genau muß ich wo eingeben?
    Ich vermute du meinst die Zeile,die sich öffnet nachdem die Windowstaste
    gedrückt wird,oder?
    Kannst du das bitte Idiotensicher erläutern.
    Sorry,aber bei diesen Dingen bin ich der Steinzeit-Noob :(
    Das Installieren von CM auf meinem alten SGS2 war dagegen ein Kinderspiel.

  40. Kommentar von reraiseace · · #

    Kein Problem. Vereinfacht ausgedrückt: Drück die Windowstaste und gib cmd ein. Windows zeigt dir dann die Eingabeaufforderung in der Auswahl an. Dort gehst du mit der rechten Maustaste drauf und wählst Als Administrator ausführen. Anschließend öffnet sich ein schwarzes Fenster. Dort gibst du den Befehl cd C:\ADB\ ein und drückst Enter. Achte darauf, dass in dem Ordner auch wirklich ADB und Fastboot vorhanden sind.

  41. Kommentar von Roman · · #

    Beim unlocken vom Bootloader habe ich ein Problem. Wenn ich auf Blu gedrückt habe und mein Handy im Flashmode anschließe werde ich aufgefordert das HandyModel auszuwählen. Sobald ich das Xperia Z1 Compact ausgewählt habe, bekomme ich eine Fehlermeldung:

    28/058/2014 21:58:54 – INFO – Please connect your device into flashmode.
    28/059/2014 21:59:05 – INFO – Device connected in flash mode
    28/059/2014 21:59:05 – INFO – Opening device for R/W
    28/059/2014 21:59:14 – INFO – Processing loader.sin
    28/059/2014 21:59:14 – INFO – Checking header
    28/059/2014 21:59:14 – ERROR – Processing of loader.sin finished with errors.
    28/059/2014 21:59:14 – ERROR
    28/059/2014 21:59:14 – INFO – Your phone bootloader cannot be officially unlocked
    28/059/2014 21:59:14 – INFO – You can now unplug and restart your phone

  42. Kommentar von Roman · · #

    Und ja bootloader unlock ist möglich

  43. Kommentar von reraiseace · · #

    Prüfe bitte, ob alle Treiber korrekt installiert sind, also Sony Companion, SUS und Flash Tool Treiber. Wichtig ist auch, dass das Xperia Z1 Compact von deinem PC als solches erkannt wird. Dazu bitte auch im Geräte-Manager schauen. Normalerweise darf beim Bootloader Unlock keine Abfrage nach dem Modell kommen. Welche Version des Flash Tools verwendest du und welche Firmware-Version läuft jetzt auf deinem Z1C?

  44. Kommentar von Roman · · #

    Ich schaue nochmal nach allem was du gerade erwähnt hast, wenn ich daheim bin und antworte dann nochmal. Sollte so gegen 19 Uhr werden.

  45. Kommentar von Roman · · #

    Also der PC Companion erkennt es auch als Z1Compact und bietet mir auch eine Aktualisierung auf 14.4.A.0.157 an.

    Momentane Build Numemr : 14.3.A.0.757
    FlashTool Version: 0.9.18.4 (Hab bisher nur die 32-Bit Version benutzt.
    Treiber sollten passen, da ich davor schon den Root mit locked Bootloader gemacht habe. Und habe gestern noch ein zweites mal die Treiber Installation ausgeführt um sicher zu gehen. Installiert ist auch alles drei.

  46. Kommentar von Roman · · #

    Das Problem hat sich anscheinend von alleine behoben. Ich habe nichts geändert, zumindest weiß ich nichts davon. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist das das Flashtool was auf meinem Handy installiert hat also ich es zufällig offen hatten und mein Handy im eingeschalteten Zustand am PC war.

    Hier ist der Log, vielleicht hilft der jemanden der das selbe Problem hat:
    29/038/2014 19:38:31 – INFO – Device connected with USB debugging on
    29/038/2014 19:38:32 – INFO – Connected device : Sony Xperia Z1 Compact
    29/038/2014 19:38:33 – INFO – Installed version of busybox : BusyBox v1.20.2-jb static (2012-11-25 17:47 +0100) multi-call binary.
    29/038/2014 19:38:33 – INFO – Android version : 4.4.2 / kernel version : 3.4.0-perf-g6f5bf40 / Build number : 14.3.A.0.757
    29/038/2014 19:38:33 – INFO – Checking root access
    29/038/2014 19:38:35 – INFO – Root Access Allowed
    29/038/2014 19:38:36 – INFO – Installing toolbox to device…
    29/038/2014 19:38:36 – INFO – Pushing C:\Flashtool\custom\root\ftkit.tar to /data/local/tmp
    29/038/2014 19:38:37 – INFO – Running installftkit as root thru sysrun

  47. Kommentar von reraiseace · · #

    Komisch, lässt sich jetzt auch schwer sagen, woran es genau lag. Hauptsache es hat geklappt.

  48. Kommentar von Fletscho · · #

    Kleiner Erfahrungsbericht zum BLU:

    Ich hab Win7 unter VirtualBox auf Linux Mint benutzt. Das Rooten hat damit auch funktioniert. Ich hab Flashtool in der Version 0.918.5 installiert, das ist im Moment die aktuellste.

    Jetzt kommt da etwas, was man beachten muß, das wurde hier in den Kommentaren auch schon ganz knapp erwähnt: Die Anleitung ist nicht ganz fehlerfrei. Man schließt nicht erst das Z1C an den Rechner an und drückt dann die Lautstärkewippe. Man hält die Wippe gedrückt und steckt während des Gedrückthaltens das USB-Kabel ein. Das steht ja auch schon in der Root-Anleitung hier im anderen Artikel. Wenn man diese Rootanleitung angewendet hat, dann müßte man das eh wissen.

    Beim virtualisierten Windows darf man dann natürlich nicht vergessen, das Handy als USB-Gerät in der virtuellen Maschine anzuschließen (über die VirtualBox-GUI).

    Wie ich dann in FlashTool auf BLU geklickt hab, kam wie erwartet die Aufforderung, das Handy im Flashmode anzuschließen, und (nach Folgeleisten …) die, das Ding im Fastboot Mode anzustöpseln. Dann kommt dieses kleine Fensterchen, in dem die IMEI schon drinsteht, darunter kann man den Unlock-Code eingeben. Dann hab ich auf Unlock geklickt, passiert ist dann aber weitestgehend nichts. Im Hauptfenster kam die Meldung/Zeile, daß FlashTool das Handy bzw. den Bootloader öffnet. So blieb das eine Stunde lang. Dann hab ich bei dem kleinen Fenster mit der IMEI auf Close geklickt. Das kleine Fenster ging weg, ansonsten passierte nichts. Jetzt hab ich grad vergessen, was ich dann gemacht hab. Irgendwas in FlashTool angeklickt (das Handy und die VM hab ich nicht angerührt). Jedenfalls hieß es dann »Failed«. Toll.

    Z1C gebootet, hat lang gedauert, Stock Android war drauf, jungfräulich, mit dem langen Service-Code oben nachgeschaut: »Bootloader unlocked: yes«. Echt? Z1C nochmal mit FlashTool verbunden, da kam dann nicht die Option »Unlock« sondern »Relock«.

    Um auf den Punkt zu kommen: Obwohl keine Reaktion mehr kam und auf Nachfrage dann die Auskunft »Failed« erteilt wurde, war der BLU erfolgreich.

  49. Kommentar von reraiseace · · #

    Danke Fletscho für deine sehr ausführliche Anleitung. Den Fehler im Artikel habe ich korrigiert. Per VM habe ich es noch nie probiert. Einerseits weil das Einbinden von USB-Geräten immer etwas knifflig ist und es auch mit einem deutlich höheren Risiko verbunden ist.

  50. Kommentar von Georg · · #

    Hi und dankeschön für deine Anleitung.

    beim sichern der drm-Schlüssel erscheint bei mir nach dem ausführen der Option 1 über Backup-TA.bat, unter dem Punkt “pull backup from sdcar” dies: “remote object `/sdcard/backupTA.img` does not exist”
    entsprechend ist das Backup nicht erfolgreich.
    Heißt das, ich muss vorher auf dem Telefon (der sdcard) schon die schlüssel speichern? Oder was stimmt da nicht?

    LG

  51. Kommentar von reraiseace · · #

    Klingt für mich ein bisschen so, als würde das Script die SD-Karte nicht finden oder keinen Zugriff darauf haben. Hast du Backup-TA als Administrator ausgeführt? Falls nicht, würde ich das mal noch versuchen. Die TA-Partition wird einzig und allein mit Backup-TA gesichert und auch wiederhergestellt. Dazu brauchst du auf deinem Z1C Root-Zugriff.

  52. Kommentar von Georg · · #

    Ist natürlich gerootet ;)
    Habs als Admin probiert – selbe Meldung.
    Das rooten ist bei mir aber schon fast nen Jahr her, kann es sein dass ich seiddem irgendwelche Einstellungen gemacht hab oder Dateien gelöscht hab, die den Zugriff verhindern bzw ermöglichen?
    Nutze XPrivacy , kümmert sich aber eigentlich ja nur um die Apps oder?!
    BIn noch bei KitKat gitbts da irgendwelche Konflikte…
    Fällt dir noch was ein ? Oder einfach erneut rooten und schauen ob sich dadurch was verändert?

  53. Kommentar von reraiseace · · #

    Das kann ich dir jetzt nicht genau sagen. Ich würde es wahrscheinlich erneut Rooten, um auf Nummer sicher zu gehen. Vorher aber das Backup nicht vergessen.

  54. Kommentar von Georg · · #

    Okay, danke!

  55. Kommentar von Michael B · · #

    Ich weiß der Thread ist schon älter, aber ich hänge gerade noch etwas, vielleicht kann mir jemand helfen. Bei mir klappt alles bis zum eigentlichen Unlock. Die Fehlermeldung über flashtools als auch per comand prompts ist schlicht … “INFOFAILED (remote: Command did not succeed)”

    Bootloader unlock ist allowed laut configuration, root ist vorhanden. Habe auch die Anleitungen von Sony direkt (wenn man den unlock code bekommt gibt es dort auch eine Anleitung mit command prompts) und bei android-hilfe.de versucht getvar version gibt auch 0,5.

    Zur Info für andere: Ich musste für die Treiberinstallationen unter Windwos 10 die Installation unsignierter Treiber erlauben im erweiterten Startmenü und um dahin zu kommen die Bitlocker-Verschlüsselung der Platte aufheben.

  56. Kommentar von reraiseace · · #

    Okay, versuch mal bitte folgendes: Installiere zunächst die Sony-Geräte-, ADB- und Fastboot-Treiber neu, auch die Treiber vom Flashtool. Danach den Unlock erneut durchführen und darauf achten, dass der Entsperrcode korrekt ist. Sollte das alles nicht helfen, probiere es mit diesem Tipp aus dem XDA-Forum.