Die geheimen Features der Google-Tastatur

Google hat seine Tastatur mit jeder neuen Android-Version stetig aufgebohrt und so manches coole Feature von anderen Apps implementiert. Durch die Veröffentlichung im Play Store wurde die Tastatur zu meiner ersten Wahl. Dummerweise ist dessen Verfügbarkeit bei Google Play immer noch so eine Sache. Aber es gibt ja auch andere Quellen, wie Android-Hilfe etc. Google’s Tastatur bietet einige versteckte Funktionen. Allem voran, ein verborgenes Entwickler-Menü. Dort könnt ihr unter anderem das Tastatur-Design ändern. Hierzu benötigt ihr lediglich eine App, welche Shortcuts erzeugen kann. In meinem Blog stellte ich beispielsweise vor geraumer Zeit das kleine Tool QuickShortcutMaker vor. Sucht euch die Google-Tastatur im Programm raus und schaut nach “DebugSettingsActivity”. Diese Verlinkung öffnet ihr anschließend. Voilà. In der aktuellsten Version stehen drei Themes parat: Gingerbread, IceCreamSandwich und KeyLimePie (alias KitKat).

Google's Tastatur mit versteckter Theme-Auswahl
Google’s Tastatur mit versteckter Theme-Auswahl

Update 12.07.2014 — 00:23: Mit dem Update auf Version 3.1.19633.1257820 wurde die Theme-Auswahl entfernt.

Google’s Tastatur beherrscht unzählige Sonderzeichen

Smartphone-Tastaturen haben oft das Problem, das sie nicht den gleichen Zeichenumfang aufweisen, wie beispielsweise eine PC-Tastatur. Daher haben sich die App-Entwickler einen Trick zunutze gemacht. Sie belegen die Tasten doppelt und dreifach. Meist erscheinen mit einem langen Druck auf eine Taste weitere verborgene Zeichen. Bei der Google-Tastatur ist dies ebenfalls so. Ich staunte nicht schlecht, als ich mir die Zeit nahm und alle Tasten durchprobierte. Das Ergebnis ist beachtlich. Ich habe euch meine Ausbeute quasi in Form eines optischen Cheatsheets zusammengestellt. Damit könnt ihr recht schnell erfassen, welche Zeichen die Tastatur bietet und wie diese erreichbar sind.

Google-Tastatur Cheatsheet über Sonderzeichen
Google-Tastatur Cheatsheet über Sonderzeichen


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.