So erstellst du deine eigene Android-Bootanimation

Jedes Betriebssystem zeigt beim Start eine sogenannte Bootanimation. Bei Android ist dies auch der Fall. Modding-Freunde machen sich gerne einen Spaß daraus, möglichst viel an ihrem Gerät anzupassen. Die Bootanimation eines Android-Gerätes kann man natürlich auch selbst gestalten oder durch eine andere ersetzen. Meist liegt diese Startsequenz unter folgendem Pfad: /system/media/, benannt als bootanimation.zip. Eine solche Änderung setzt immer Root-Rechte voraus und bestenfalls ein Custom Recovery. Ich erläutere nachfolgend den grundlegenden Aufbau und zeige euch, wie ihr eure eigene Animation erstellen könnt. Im ersten Moment wirkt das Thema recht komplex, doch bei näherer Betrachtung erscheint es sehr einfach.


New Motorola boot animation

Wie ist die bootanimation.zip aufgebaut?

Zunächst braucht es ein wenig Grundverständnis über das ZIP-Archiv und dessen Struktur. In der Regel besteht jede Bootanimation aus zwei bzw. drei Ordnern sowie einer desc.txt. Diese beinhaltet quasi die Metadaten, damit die Sequenz später überhaupt richtig funktionieren kann. Die Ordner werden folgendermaßen benannt und beinhalten jeweils Bilder im JPG oder PNG-Format, welche beginnend mit 000 fortlaufend nummeriert werden.

Ordnerstruktur

  • part0 — Start der Bootanimation
    • 000.jpg
    • 001.jpg
  • part1 — Loop für die Bootanimation
  • part2 — optionale Shutdownanimation
  • desc.txt

Nachfolgend erkläre ich kurz die Zusammensetzung der desc.txt. Die Zahlen in den runden Klammern dienen lediglich der Erklärung und gehören nicht zum Inhalt der TXT-Datei. Dies würde Fehler produzieren.

480(1) 800(2) 24(3)
p(4) 1(5) 0(6) part0(7)
p(4) 0(5) 0(6) part1(7)
(8)
  • (1) — Breite des Displays in Pixel
  • (2) — Höhe des Displays in Pixel
  • (3) — Bilder pro Sekunde, üblicherweise 24 oder 30
  • (4) — Befehlsaufruf (seit Android 5 wird statt dem “p” der Bustabe “c” verwendet)
  • (5) — Ordner wiederholen 1=Nein; 0=Ja
  • (6) — Wartezeit in Sekunden zwischen Wiederholung oder nächstem Kommando
  • (7) — Angabe des zu verwendenden Ordners
  • (8) — Leerzeile am Ende der Datei

Der Gestaltungsprozess, bis hin zur fertigen Animation

Wenn euch diese Basics klar sind, kann es ans Gestalten eurer Animation gehen. Hierfür verwendet ihr am besten ein Grafikprogramm, wie Photoshop oder GIMP. Achtet darauf, dass eure Bilder alle die gleiche Auflösung haben. Eurer künstlerischen Kreativität sind im Grunde kaum Grenzen gesetzt. Betrachtet die Bootanimation als ein GIF, welches aus sehr vielen Einzelbildern besteht. Schaut euch exemplarisch existierende Animationen an. Diese Methode eignet sich auch prima, falls ihr eine Bootanimation findet, welche für euer Gerät zu groß ist. Dann nehmt ihr diese auseinander und verkleinert die Bilder entsprechend. Seid ihr mit dem Erstellen oder Verkleinern der Bilder fertig, muss das Projekt anschließend gepackt werden. Hierzu braucht es nur WinRAR oder 7-Zip. Beim Packen als ZIP müsst ihr lediglich beachten, dass die Kompressionsart auf Speichern steht. Ansonsten funktioniert die Animation anschließend nicht.

Um die fertige Bootanimation nun auf euer Gerät zu bringen, erstellt ihr beispielsweise via ZIPme eine Kopie der aktuellen Bootanimation. Danach kopiert ihr dieses flashbare Zip und ersetzt die alte Startsequenz durch die neue. Flashed das ZIP per Custom Recovery. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, seht ihr beim Start eure neue Startanimation. Sollte der Bildschirm schwarz bleiben, ist euch möglicherweise ein Fehler unterlaufen. Aber ihr habt ja noch euer Backup, um Schaden abzuwenden.

Anmerkung Windows-Nutzer müssen etwas aufpassen, dass in den Ordnern keine thumbs.db enthalten ist. Diese müsst ihr sonst entfernen. Ansonsten seht ihr beim Gerätestart zwischenzeitlich immer mal wieder einen weißen Bildschirm.

Update 21.03.2015 — 15:11: Offenbar hat sich seit Android 5 etwas an der Deklaration in der desc.txt geändert. Statt dem Buchstaben “p” als Befehlsaufruf wird nun ein “c” verwendet. Des Weiteren lassen sich die erstellten Zip-Archive nicht auf CyanogenMod 12 über das Cyanogen Recovery flashen. Hier helfen nur ein alternatives Recovery oder ein eigener CM12-Theme weiter.

Warnung Sollte doch etwas schief gehen, übernehme ich keine Haftung. Ihr tragt das Risiko ganz alleine! Beachtet bitte, dass eventuell die Garantie durch diese Aktion erlöschen kann.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

6 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

  1. Kommentar von Gbax · · #

    Hey reraiseace,

    Erstmal danke für die Anleitung werde mich die Tage mal dran setzen.

    Nun hätte ich eine frage:

    Wenn man ausversehen ein Fehler gemacht hat bleibt der Bildschirm ja schwarz. Geht es dann garnicht an, oder bleibt es einfach nur schwarz bis dass booten vorbei ist so das man sein Handy nachher wie gewohnt weiter bedienen kann?

    Also ganz einfach gefragt: bootet das handy noch richtig wenn man ein Fehler in der Animation hat oder muss man nachher in den recovery Modus die Fehlerhafte ZIP auszutauschen? Wenn man diese dann austauschen muss könntest du mir erklären wie man das im recovery Modus (Ich habe eine Custom Recovery)machen kann?

    Danke für deine Antwort

    Mfg,
    Gbax

  2. Kommentar von reraiseace · · #

    Hallo Gbax, wenn dir dabei ein Fehler unterläuft kann es sein, dass das Display entweder schwarz bleibt, das Smartphone jedoch startet oder du hängst fest. Daher mach vorher unbedingt ein Backup der originalen Bootanimation. Das steht in meinem Artikel im letzten Absatz beschrieben. Per Recovery kannst du das dann wieder einspielen. Einfach das flashbare ZIP installieren.

  3. Kommentar von Tim · · #

    Ich habe diese Methode auf CM12 versucht jedoch lässt sich die Boot Animation nicht ändern seit dem ich diese Methoden probiert habe erscheint ein Android Schriftzug aber die Boot-Animation lässt sich weder per CM Theme Chooser ändern noch lässt sich die ZIP Flashen. Wie kriege ich denn meine alte wieder? (selbst die alte Bootanimation lässt sich nicht flashen)

  4. Kommentar von reraiseace · · #

    Bevor ich dir deine Frage wirklich beantworten kann, müsstest du mir bitte noch verraten, um welches Android-Gerät es sich handelt, welches Recovery du verwendest und was beim Flashen als konkrete Fehlermeldung ausgegeben wurde.

    Scheinbar hat sich seit Android 5 etwas an den Bootanimationen geändert. Anstatt dem “p” in der desc.txt wird nun der Buchstabe “c” verwendet.

  5. Kommentar von Adrian · · #

    Hallo,
    erstmal vielen Dank für die Anleitung.
    Ich habe das Problem, dass sich der Inhalt des part0 Ordners fortlaufend wiederholt.
    Kann mir da jemand weiterhelfen ?
    Ich habe ein Oneplus One dieses läuft unter der resurrection ROM basierend auf Android 5.1.1.
    Mein desc.txt File sieht so aus:

    1080 1920 30
    c 0 0 part0
    c 0 0 part1
    c 0 0 part2

  6. Kommentar von reraiseace · · #

    Hi, tausch mal in der Zeile von part0 die erste 0 gegen eine 1 aus. Dann sollte sich der Ordner nicht mehr wiederholen.