Automatisierte build.prop Änderungen leicht gemacht

Wer kennt das nicht. Da flasht man sich eine Custom ROM und hatte zuvor noch Anpassungen in der build.prop des Android-Systems vorgenommen. Weg sind sie. Anschließend müssen alle zuvor getätigten Änderungen erneut eingegeben werden. Okay, dafür gibts im Play Store recht praktische Apps, wie beispielsweise Build.prop Editoren oder Dateimanager. Nun ist es keine Seltenheit, dass Custom ROMs öfters Updates erhalten als Hersteller-Firmwares. Enthält die ROM keinen eigenen Updater, der die build.prop sichert, dann steht die nervige Prozedur nach jeder Aktualisierung an. Was also tun? Die build.prop vorher sichern und nach dem Update wieder einspielen? Das ist eher nicht empfehlenswert, da zum Beispiel die Versionsnummer dort erfasst wird.

Zip via Custom Recovery flashen
Zip via Custom Recovery flashen

XDA-Nutzer klenamenis schien dieses Prozedere ebenfalls zu Umständlich, daher entwickelte er ein cleveres Script, welches einfach via Custom Recovery flashbar ist und all eure Änderungen automatisch durchführt. Ladet euch tweakprop bei XDA herunter. Anschließend bearbeitet ihr die darin enthaltene Datei tweak.prop mit einem Texteditor, wahlweise auch gleich direkt am Smartphone. Tragt dort sämtliche Änderungen oder zusätzliche Einträge ein. Genauso, wie in der build.prop. Existierende Zeilen ersetzt das Script später selbstständig, sodass es nicht zu Konflikten kommt. Fehlende Zeilen werden angefügt. Das Geniale daran, vollkommen automatisiert, dynamisch und schmerzfrei. Sprich, ihr flashed eure ROM und direkt im Anschluss eure build.prop Änderungen hinter. Kein zusätzlicher Reboot und umständliches Editieren notwendig.

Zusammen mit einem eigenen Backup & Restore Script und meiner komfortablen Sicherungs-/Updatelösung habt ihr wahre Wunderwaffen zur Hand. Damit wird jedes Update zum reinsten Kinderspiel.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.