Windows 8 macht Microsoft nicht glücklich

Um Windows 8 und das Upgrade auf Windows 8.1 ist es keineswegs gut bestellt. Seit dem Release vor anderthalb Jahren musste Microsoft viel Kritik für das Betriebssystem der Zukunft einstecken. Aus manchen Fehlern haben sie gelernt, doch so richtig winden sie sich nicht aus dem Dilemma heraus. Windows 7 und XP sind immer noch die Kassenschlager. Gerade Windows XP sollte mittlerweile fast vom Markt verschwunden sein. Aber nein, selbst wenn der Support dieses Jahr endgültig endet, steht die Erfahrung (experience) an zweiter Stelle. Windows 7 kommt allmählich ins Kindergartenalter. Doch nach fünf Jahren bestreitet es unangefochten ca. 50 Prozent der weltweiten Windows-Verteilung. Die 10-Prozent-Marke an verkauften Lizenzen überschritt das System in knapp 6 Monaten. Windows 8 samt Upgrade benötigen dafür rund 15 Monate.

weltweite Marktanteile von Windows-Versionen (Quelle: statista, Liz. CC BY-ND 2.0)
weltweite Marktanteile von Windows-Versionen
(Quelle:
statista, Liz. CC BY-ND 2.0)

Microsoft zieht nun offenbar Konsequenzen und denkt über eine drastische Senkung der OEM-Preise nach. Laut The Verge sollen sogar kostenlose Windows 8.1 Versionen im Gespräch sein. Das Bedienkonzept ist meiner Meinung der Hauptübeltäter. Weniger erfahrende Nutzer leben mit Windows 7 wesentlich zufriedener. Die ganzen Kacheln als auch die veränderte Navigation machen es vielen Anwendern schwer. Microsoft hat schlichtweg nicht zu Ende gedacht. Deshalb könnte Windows 8 den Eindruck eines halb fertigen Betriebssystems erwecken. Schade eigentlich, denn davon mal abgesehen ist es ein solides OS. Dabei wäre die Lösung des Problems so einfach. Ein Update, welches beide Oberflächen konsequenter trennt. Damit würde Microsoft auf einen Schlag nahezu alle User zufrieden stimmen. Darauf können wir vermutlich lange warten. Bleibt zu hoffen, das Windows 9 die Fehler der Vergangenheit geradebiegt. Mit Windows 8 wird’s wohl doch bei einem aufstrebenden Flop bleiben.

Windows 8 wächst im Schneckentempo (Quelle: statista, Liz. CC BY-ND 2.0)
Windows 8 wächst im Schneckentempo
(Quelle:
statista, Liz. CC BY-ND 2.0)


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.