So erstellst du ein Windows 8.1 Live-Tile deiner Webseite

Die Windows-Oberfläche sieht seit Windows 8 sehr gewöhnungsbedürftig aus. Anfangs gab es darüber wilde Diskussionen. Doch mittlerweile haben sich die Gemüter ein wenig beruhigt. Im überarbeiteten Startmenü laufen nun erstmalig Informationen und wichtige Shortcuts zusammen. Neben News oder App-Updates können mit der Aktualisierung auf Windows 8.1 auch Webseiten ihre Neuigkeiten dort platzieren. Vorher bestand lediglich die Möglichkeit, eine einfache Kachel in Form einer Verlinkung zu setzen. Dies stellt keinen erhöhten Schwierigkeitsgrad dar. Über die Webseite buildmypinnedsite.com bietet Microsoft einen simplen Generator, womit ihr die notwendigen Quellcode-Angaben generiert. Diese müssen anschließend nur noch eingefügt werden. Danach können Windows 8 Nutzer eure Webseite kinderleicht anheften. Hierzu rufen sie die URL via Internet Explorer (ModernUI) auf und pinnen die Seite an das Startmenü.

<meta name="application-name" content="GFX-Stylez.blog"/>
<meta name="msapplication-TileColor" content="#0A58C1"/>
<meta name="msapplication-square70x70logo" content="tiny.png"/>
<meta name="msapplication-square150x150logo" content="square.png"/>
<meta name="msapplication-wide310x150logo" content="wide.png"/>
<meta name="msapplication-square310x310logo" content="large.png"/>
<meta name="msapplication-notification" content="frequency=30;polling-uri=http://notifications.buildmypinnedsite.com/?feed=https://reraise.eu/rss/&amp;id=1; [...] cycle=1"/>

Beispiel-Snippet für meinen Blog, erstellt mit buildmypinnedsite.com

Schwere Aufgabe — Live-Kacheln selbst entwickeln?

Mich ärgert allerdings etwas, dass ich nach stundenlanger Recherche und lesen der Entwickler-Dokumentation keinerlei brauchbare Ergebnisse fand, mit denen ich mir die Live-Tiles selbst generieren kann. Wie ihr am obigen Snippet seht, laufen alle Aktualisierungen aus meinem RSS-Feed über die Microsoft-Webseite. Das klappt zwar auch prima, jedoch würde mich eine eigene Lösung doch deutlich mehr interessieren. Bei anderen Webseiten, wie beispielsweise The Verge scheint das zu klappen. Das Markup der maximal 5 XML-Dateien ist wenig kompliziert. Bei der dynamischen Generierung bricht jegliche Hilfe ab. Microsoft erklärt einem lediglich, wie man per Meta-Tags, Browserconfig.xml oder JavaScript alles einbindet. Wie aber die Informationen dynamisch zu erzeugen sind, bleiben sie uns schuldig. Da ist man augenscheinlich auf sich allein gestellt.

Live-Tile einer Webseite im Windows-Startmenü in Aktion
Live-Tile einer Webseite im Windows-Startmenü in Aktion

Genauso schaut es bei den kleinen Badge-Benachrichtigungen aus, so kleine Symbole bei Aktualisierungen an einer Kachel. Im Grunde werden diese gleichermaßen erstellt. Jedoch mit einem deutlich einfacheren Anspruch. Doch selbst hier bietet Microsoft nur unzureichende Hilfestellung. Im Netz existieren zahlreiche Anleitungen, mal ausschließlich mittels buildmypinnedsite.com oder eigener XMLs. Keiner führt den Entwicklungsprozess bis zum Ende. Es fehlt jedes Mal der dynamische Part. Woher soll also das Wissen kommen? Webseitenbetreiber möchten ihre eigenen Live-Tiles möglich unkompliziert erstellen und keine vollständigen Apps entwerfen. Okay, da bietet der Generator schon die notwendige Unterstützung, aber man macht sich von dem Dienst abhängig. Fällt dieser aus, gibt’s keine Neuigkeiten im Startmenü für Windows 8 Nutzer.

Hat einer von euch ein brauchbares Howto gefunden, um die XML-Dateien dynamisch zu generieren? Falls ja, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen. Was sagt ihr ansonsten zu der neuen Funktion? Meinen Blog könnt ihr natürlich auch als Live-Kachel an euer Startmenü anheften.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.