Browserhacks.com: CSS- und JS-Hacks für Webdesigner

Webdesigns müssen in jedem Browser gleich aussehen. So jedenfalls der Anspruch vieler Webdesigner. Das ist allerdings manchmal leichter gesagt, als umgesetzt. Das Stiefkind dieses Problems ist eindeutig der Internet Explorer 6. Wer bereits einmal versucht hat, eine Webseite für diesen Browser anzupassen, weiß wovon ich Rede. C est une catastrophe, würde der Franzose sagen. Deshalb existieren gerade dafür unzählige Browserweichen. Sie sollen richten, was auf normalem Wege nicht erreichbar scheint. Browserhacks.com bietet eine umfangreiche Sammlung an bekannten Browserhacks, jeglicher Browser und Versionen. Die Webseite wird von den Browserstacks-Machern betrieben, also indirekt Microsoft. Wen wundert’s. In den letzten Jahren haben sie viel getan, um den Anschluss zu finden. Seit IE8 geht es im Web-Bereich wieder bergauf.

Browserhacks.com — alle Browserweichen im Überblick
Browserhacks.com — alle Browserweichen im Überblick

Erst letzte Woche durfte ich am eigenen Leib spüren, dass scheinbar Google Chrome zum zweiten Internet Explorer mutiert. Dabei ist es keine Frage schlechter oder falscher Auszeichnung, sondern oftmals unschöner Browserbugs. Dagegen kann man selbst relativ wenig tun, außer warten, bis diese behoben wurden. Jedoch muss zwischenzeitlich eine Lösung her. Da greifen Browserweichen prima ein. Durch Google bin ich erneut auf Browserhacks gestoßen. Eine bessere Auflistung aller Möglichkeiten gibt es aktuell nicht. Sämtliche Weichen sind sehr übersichtlich aufgereiht und zugleich sofort anwendbar. Unterhalb des Snippets befindet sich die Angabe zur Browserkompatibilität sowie der validen Notation. Es ist keineswegs mehr so, das Browserhacks zwingend invalid sein müssen. Gerade Media Queries empfinde ich als extrem praktisch.

Fun fact am Rande: Die meisten Hacks schafft natürlich unser Liebling — Microsoft Internet Explorer. Also wenn bei der Webentwicklung mal ein Browser quer schlägt, kann euch Browserhacks bestimmt aus der Patsche helfen.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.