KitKat Uhr für alle Androiden ab Ice Cream Sandwich

Googles KitKat Uhr gibt es aktuell eigentlich nur für Geräte mit Android 4.2+. Alle anderen schauen etwas blöd aus der Wäsche. Der XDA-User klinkdawg hat sich an einen Backport gewagt. Bedeutet: Die Anwendung soll ab Ice Cream Sandwich lauffähig sein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappt das mittlerweile schon recht gut. Ganz fehlerfrei ist die Uhr jedoch noch nicht. Die Kernfunktionen funktionieren jetzt aber weitestgehend zuverlässig. Der Android-Stock Wecker ist im Grunde sehr einfach aufgebaut: Weltzeituhr, Alarmfunktion, Eieruhr und eine Stoppuhr. Das Ganze natürlich im passenden KitKat Holo-Look. Der Wecker bietet einige zusätzliche Funktionen an. Eine Alarmzeit kann wahlweise wiederholt werden. Passend dazu könnt ihr einen eigenen Ton festlegen und ob das Gerät vibrieren soll. Beim Setzen des Sounds sollte man aufpassen, dass der Klingelton auf dem internen Speicher liegt. Wenn die SD-Karte ausgekoppelt wird, geht die Zuweisung verloren. Dann springt automatisch der Defaultton ein.

KitKat DeskClock: Weltzeituhr, Weckfunktion und Einstellungen
KitKat DeskClock: Weltzeituhr, Weckfunktion und Einstellungen

Der Timer ist genauso simpel aufgebaut — Zeit eingeben und los gehts. Häufig verwendete Timer lassen sich speichern. Bei Bedarf sind diese direkt abrufbar. Die Stoppuhr erfüllt ihren Zweck tadellos. Durch das Tippen auf den kleinen Kreis unterhalb der Zeitanzeige, kann man sogar mehrere Runden stoppen. Das Ergebnis könnt ihr anschließend teilen. In den Einstellungen ist das Uhren-Design auswählbar. Entweder Digital oder Analog. Darunter befinden sich noch ein paar Optionen zum Wecker. Über einen Nachtmodus verfügt das Tool ebenso. Die aktuelle Version des Backports zeigt die verschiedenen Zeiten auf der Welt in der Digtial-Ansicht noch nicht korrekt an. Stellt man auf Analog um, klappts jedoch. Der Timer-Sound ist nicht definierbar. Im Grunde sollte man auch keine überragenden Features erwarten.

KitKat DeskClock: Timer, Stoppuhr und Nachtmodus
KitKat DeskClock: Timer, Stoppuhr und Nachtmodus

Wer jedoch gerne auf eine einfache All-In-One-Uhr setzt, ist beim KitKat Wecker gut aufgehoben. Sollten die kleinen Fehler noch behoben werden, würde ich durchaus zu dieser App wechseln. Den kostenlosen Download findet ihr im XDA Forum. Wie findet ihr die Stock-Uhr von den Nexus-Geräten Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.