Huawei EMUI Themes gestalten und verändern [Teil 4]

Nach dem dritten Teil meiner Artikelserie zum Verändern und Bearbeiten von EMUI Themes, sollten euch die Grundlagen bekannt sein. Ihr könnt nun Desings modifizieren, erweitern und mit Farbwerten umgehen. Eurer Kreativität sind nahezu kaum Grenzen gesetzt. Lediglich die geringe Anzahl an verfügbaren Color-Variablen engt euren Erfindergeist geringfügig ein. Der vierte Teil befasst sich mit den Hintergründen. Ich hatte es bereits zu Beginn des ersten Teils angesprochen. Huaweis EMUI-Oberfläche ähnelt stark der MIUI-Plattform. Dabei sticht nicht nur der Name ins Auge. Alleine der Launcher gleicht dem aus MIUI beinahe wie ein Zwillingsbruder. Bei den Themes ist es wenig anders. Denn hier bestehen recht offensichtliche Parallelen. Ebenso wurden viel Features aus MIUI in EmotionUI integriert. Huawei hat keinesfalls das Rad neu erfunden, sondern eher eine Community-Idee adaptiert. Trotzdem schaffen sie damit etwas, was der Konkurrenz bisweilen misslang.

Ein Blick hinter die Kulissen der MIUI Themes

Im Zuge meines Exkurses in die Welt der EMUI Designs kam ich an MIUI natürlich nicht vorbei. Um neue Erkenntnisse zusammeln, schaute ich mir ebenfalls die Gestaltungsweise von MIUI Themes an. Im Grunde wirken diese kaum verschieden. Hier und da heißt mal was anders, aber die Grundfunktionalitäten sind auf jeden Fall identisch. Allerdings verfügt MIUI definitiv über eine besser ausgebaute Struktur — bezogen auf die Farb-Variablen. Bei Huawei hapert es daran aktuell und der Hersteller sollte in diesem Punkt nachbessern. Da die Themes wie ein Ei dem anderen gleichen, könntet ihr praktischerweise auch einen Teil der Ressourcen verwenden. Beispielsweise Icon-Sets können auf dem Weg sehr einfach integriert werden. Anschließend noch die Huawei-eigenen Apps mit einem Symbol versehen. Anhand der MIUI Themes bekommt man einen ungefähren Vorgeschmack, wo die Reise einmal hingehen sollte.

Beatrachtung eines MIUI Themes via 7-zip
Beatrachtung eines MIUI Themes via 7-zip

Bei gängigen Custom ROMs sind Themes mittlerweile ungeschriebener Standard. Anwender forderten das gleichermaßen von den Herstellern. Doch diese arbeiten im stillen Kämmerlein viel lieber an ihren eigenen Benutzeroberflächen. Oftmals zum Ärgernis vieler Kunden. Huawei setzt zwar ebenso sein eigenes User Interface auf, aber mit einem entscheidenden Unterschied: Sie erlauben Benutzer-Designs. Das bietet kaum ein anderer Hersteller an. Praktisch kann jeder Nutzer sein komplett eigenes Design auf die Beine stellen und das Android-System optisch vollkommen frei anpassen. Zuvor muss Huawei dennoch zahllose Farbwerte in die color.xml auslagern. Dann könnte das Gestalten von EMUI Themes bald Schule machen. Damit existiert quasi eine Integration des MIUI-Gedankens in offizielle ROMs eines Herstellers. In meinen Augen ein riesiger Fortschritt. Viele meckern trotzdem über die überarbeitete Oberfläche. Dabei ist sie verglichen mit Sense, TouchWiz und Co. gar nicht so schlimm — im Gegenteil.

kleiner Auszug meiner Design-Experimente
kleiner Auszug meiner Design-Experimente

Der Knaller wäre, wenn MIUI und Huawei zusammenarbeiten würden. Auf einen Schlag hätte man folglich einen relativ guten Gerätehersteller und gleichermaßen eine brauchbare ROM als Basis. Dies wir jedoch eher Wunschdenken bleiben. Viel wahrscheinlicher ist die Parallelentwicklung. Daher wird Huawei ordentlich aufholen müssen, um mit MIUI mithalten zu können bzw. besser zu sein. Alles in allem ist EmotionUI sehr interessant. Die Möglichkeiten der Gestaltung sind beinahe fantastisch. Damit bin ich am Ende meiner Artikelserie angekommen. Hoffentlich konnte ich einigen damit weiterhelfen und den Grundstein für viele tolle neue Designs legen.

In diesem Sinne, viel Freude beim Gestalten!

Zu weiteren Teilen der Artikelserie:


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

6 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

  1. Kommentar von Amet · · #

    Vielen dank für die umfangreiche Erklärung, die wirklich nützlich ist, nur was mich interessiert ist, wie verkleide ich die icons, der nicht huawei apps? Vllt eine Idee? Danke im voraus.

  2. Kommentar von reraiseace · · #

    Klar, das geht ganz einfach. Im icons Ordner sind sämtliche Symbole für die Apps enthalten. Dabei musst du folgende Syntax bei der Namensvergabe beachten: package name.png

    Beispiel: QuickPic com.alensw.PicFolder.png

  3. Kommentar von Nathan M. · · #

    Ich hätte ne kleine Frage. Deine Design Experimente gefallen mir sehr. Könntest du vielleicht ein paar iwo hochladen um die zu downloaden? Bitte würde sehr helfen und dankeschön im vorraus.

    *_

  4. Kommentar von Samet · · #

    Ich würde mich auch freuen, wenn Du paar Themen Online stellen würdest, zum Download. :)
    Was mir echt fehlt , ist wie beim ios 7 die Effekte , wenn man auf ein Ordner klickt (öffnen) oder Anwendungen beendet etc.

    LG , Samet

  5. Kommentar von Sarah · · #

    Ja! Bitte lade ein paar themes zum download hoch!!!

  6. Kommentar von reraiseace · · #

    Das ist ein wenig schwierig, da die Themes je nach Gerät teilweise nicht alles unterstützen. Aber ich kann euch gerne ein paar Webseiten geben, wo ihr Themes findet.

    EmotionUI – 列表页
    EMUI Themes-Huawei Club
    Huawei Ascend P6: EMUI 1.6 & EMUI 2.0 – die Themes von Huawei – Android-Hilfe.de
    HUGE COLLECTION OF HUAWEI EMOTION UI 1.6 THEMES – xda