WinCDEmu: Der einfachste Weg ein Image zu mounten

Es wird immer seltener, dass man heutzutage noch eine CD bzw. DVD in die Hand bekommt. Oftmals existieren Abbilder in Form von sogenannten “Images”. Diese Kopien können gebrannt, aber auch als virtuelles Laufwerk eingebunden werden. Doch Windows bietet standardmäßig keine Option dafür an. Was also tun? Im Internet existieren viele Programme, die genau diese Art der Virtualisierung beherrschen. WinCDEmu ist ein sehr einfaches und zugleich handliches Tool. Nicht so aufgeblasen wie Alcohol 120% oder Daemon Tools. Im Grunde ist die Integration ganz simple. Ladet euch von der Entwicklerseite WinCDEmu kostenlos herunter und installiert es anschließend. Danach könnt ihr folgende Dateiformate auswählen: ISO, CUE, NRG, MDS/MDF, CCD, IMG.


Installation von WinCDEmu

Um nun ein Image zu mounten, klickt ihr die entsprechende Datei mit der rechten Maustaste an. Im Kontextmenü ist eine zusätzliche Option vorhanden — “Laufwerksbuchstabe auswählen & mounten”. Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit zu bestimmen, ob nach einem Neustart das Image erneut eingebunden werden soll. Das virtuelle Laufwerk werdet ihr recht einfach wieder los — Datenträger auswerfen. Von euren eingelegten CDs/DVDs/BDs könnt ihr mit WinCDEmu genauso locker eigene Images erstellen, beachtet dabei aber bitte geltendes Recht. Hierfür existiert im Kontextmenü ein zweiter Eintrag: “ISO Image erzeugen”. Die Anwendung funktioniert ab Windows XP und unterstützt 32-Bit- als auch 64-Bit-Systeme. Dank seiner kompakten Dateigröße ist das Tool ein absoluter Gewinner. Es bringt sich sinnvoll ins Betriebssystem ein und ist obendrein ressourcenschonend. Für den portablen Einsatz stellt der Entwickler eine spezielle Version bereit. Allerdings müsst ihr wegen der Treiberinstallation volle Systemrechte haben.

Ob nun Portable oder fest installiert, das Tool ist absolut nützlich. Gerade das einfache Mounten einer Image-Datei macht dieses Tool unbezahlbar. Selbst ein Laie kommt problemlos damit zurecht. WinCDEmu spricht darüber hinaus über 20 Sprachen, Deutsch eingeschlossen.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

1 Kommentar

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

  1. Kommentar von Ralf · · #

    Danke! Kannte ich tatsächlich noch nicht, eine weitere Alternative wäre WinMount. Habe Deinen Aufsatz verlinkt.