Recovery-Image direkt auf eurem Androiden flashen

Normalerweise lässt sich ein anderes Recovery nur über zwei Wege flashen. Zum einen über Fastboot oder andererseits via dd-Anweisung. Die erste Methode setzt einen Computer voraus. Der manchmal aber nicht in der Nähe steht. Der zweite Befehl ist umständlich, da man sich hier schon mit Linux-Kommandos auskennen sollte. Erschwerend kommt hinzu, dass die Eingabe sehr lang ist und der Ort des Recovery-Images bekannt sein muss. Wie man es dreht und wendet, es bleibt ein kleines nerviges Laster. Die App Recovery Tools, von Entwickler Ashot Mkrtchyan (DsLNeXuS), soll Abhilfe schaffen. Durch das Programm wird das Tauschen von Wiederherstellungsmenüs auf eurem Gerät zum Kinderspiel. Ob TWRP oder CWM hängt vom jeweiligen Gerät ab. Manchmal funktionieren auch nur unoffizielle Custom Recoverys. Das aktuelle Recovery lässt sich ebenfalls sichern.

So easy hast du noch nie ein anderes Recovery aufgespielt

Bislang werden allerdings etwas mehr als 80 Geräte unterstützt. Darunter, die Nexus-Reihe, einige von Samsung, HTC, Huawei, Sony und anderen Herstellern. Eine Liste mit allen verfügbaren Geräten findet ihr auf GitHub. Dort bietet DsLNeXuS auch den Source Code der App an. Denn Recovery Tools ist Open Source. Auf Probleme reagiert er sehr flink. Davon konnte ich mich selbst überzeugen. Nach einem Update war auf meinen Huawei Ascend P1 kein Flashen eines Recoverys mehr möglich. Nach ca. 30 Minuten und 6 E-Mails hatte Ashot Mkrtchyan das Problem erkannt. Ein Fix folgte noch am gleichen Tag. Da war ich wirklich überrascht. Ich erlebe es nicht unbedingt oft, dass jemand so schnell bei der Arbeit ist. Recovery Tools kann ich besten Gewissens empfehlen, vorausgesetzt euer Gerät wird supported. Sollte das nicht der Fall sein, dann wäre der Nandroid Manager eine brauchbare Alternative.

mit Recovery Tools einfach ein anderes Recovery flashen
mit Recovery Tools einfach ein anderes Recovery flashen

Damit lässt sich gleichermaßen ein anderes Recovery aufspielen. Entweder direkt von der Speicherkarte oder aus einem Nandroid Backup. Ihr müsst jedoch den Pfad zum Recovery-Image kennen, damit ihr euer Gerät nicht beschädigt. Bei meinem Huawei Ascend P1 würde das Kommando folgendermaßen aussehen:

su -c dd if=/storage/sdcard0/Recovery-Tools/backups/TWRP-2.4.4.0.img of=/dev/block/platform/omap/omap_hsmmc.1/by-name/recovery

Für mich eignet sich Recovery Tools besser, da ich sonst jedes Mal den Pfad zum Wiederherstellungsmenü angeben müsste. Nandroid Manager merkt sich diese Information leider nicht. Kennt ihr noch andere Apps, mit denen sich ein Recovery auf einfache Art und Weise direkt auf dem Android-Gerät flashen lässt? Dann schreibt es mir bitte in die Kommentare.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

2 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

  1. Kommentar von Hans · · #

    Hi,

    ich habe ein Ascend P2 und möchte die

    OmniRom Sw

    installieren, leider bekomme ich bei der Anleitung eine Fehlermeldung.

    Kann ich mit dem RASHr die SW installieren?

    VG
    Hans

  2. Kommentar von reraiseace · · #

    Falls Rashr mit dem Ascend P2 kompatibel ist, kannst du versuchen die ROM zu flashen. Dafür übernehme ich aber weder die Haftung, noch irgendeine Garantie. Wende dich besser an den Entwickler der App.