Maßgeschneiderte Taschen aus Leipzig von Raedan.de

Der René hatte mich in einem Blog-Kommentar auf die Taschenmanufaktur Raedan in Leipzig aufmerksam gemacht. Wieso kannte ich das Unternehmen bis dato nicht? Ich kann es mir nicht erklären. Schließlich sitzen sie fast um die Ecke. Wie FitBAG, stellt auch Raedan passgerechte Taschen für Smartphones und andere Endgeräte her. Das Angebot ist relativ ähnlich. Also bestellte ich mir mal eben eine Tasche, um mich von der angepriesenen Qualität zu überzeugen. Vor wenigen Tagen trudelte die Hülle dann bei mir ein. Diesmal ist es aber keine Alcantara-Tasche, sondern eine aus Jeans-Stoff. Selbst wenn die FitBAGs eine großartige Verabreitung haben, sind manche Materialien wohl nicht so strapazierfähig. Bei Leder (als auch Alcantara) rubbeln sich die Ecken, je nach Nutzung, recht schnell ab. Das ist das einzig Unschöne an den Hüllen. Mal schauen, ob mir das bei der Raedan-Tasche auch passiert.

Ausgewogenes Angebot zu erschwinglichen Preisen

Auf der Webseite von Raedan gibt es eine große Auswahl an Taschen, in verschiedenen Farben und aus unterschiedlichen Materialien. Beispielsweise Cord, Alcantara, echtes Leder, Kunstleder und Jeans-Stoff. Die Versandkosten sind im Gegensatz zu FitBAG gleich null, zumindest wenn man keine Extrawünsche für den Versand wünscht. Bei einer Smartphone-Tasche reicht der Briefversand locker aus. Die Lieferzeit liegt bei 2-3 Tagen und unterbietet deutlich die der Konkurrenz. Dafür das die Taschen maßgeschneidert werden eine beachtliche Leistung. Das Mikrofaser-Innenfutter ist nicht bei jeder Hülle standardmäßig enthalten. Für einen Aufpreis von rund 2 Euro aber nachrüstbar. Der sogenannte “Hosentaschenrebell” ist die Smartphone-Tasche, die ins Auge springt. Auffällige Muster sorgen dafür, dass diese Hülle von jedem gesehen wird. Zusätzlich bringen drei weitere Kollektionen interessante Designs mit.

Jeans-Tasche “Blue Monday” von Raedan.de
Jeans-Tasche “Blue Monday” von Raedan.de

Raedan fertigt auch für iPods, iPads und Notebooks den passenden Schutz an. Bequem einen Film schauen und dabei die Haltung bewahren? Der Laybag von Raedan machts möglich. Das kleine Säckchen bietet den optimalen Halt für euer Smartphone. Bis jetzt bin ich mit meiner Jeans-Tasche “Blue Monday” sehr zufrieden. Die Hülle ist etwas länger als mein Huawei Ascend P1, was mich persönlich jedoch nicht stört. So kommt weniger Staub rein, da es optimal verschließt. Mein P1 bekomme ich im Vergleich zum FitBAG leichter herausgezogen. Es fällt trotzdem nicht heraus. Die Verarbeitung ist sehr gut. Wie das Material nach einigen Wochen aussieht, kann ich aktuell noch nicht sagen. Ich hoffe aber, dass kaum Gebrauchsspuren sichtbar sein werden. Der Hülle lag noch ein kleiner Werbeflyer bei. Postet auf Facebook oder Twitter den Erhalt eurer Tasche und gewinnt mit etwas Glück euren Kaufpreis zurück.

Raedan sagte mir vorher nichts und wirkt eher unauffällig, aber ist in Wirklichkeit ein kleiner Geheimtipp. Die Taschenmanufaktur aus Leipzig erkennt ihr am gelben Känguru. Wie sind eure Erfahrungen mit Raedan?

Update 25.08.2013 – 16:00: Leider habe ich heute festgestellt, dass das Smartphone in der Tasche zu schwitzen beginnt. Auf meinem Display waren deutliche Feuchtigkeitsablagerungen erkennbar. Mir ist bislang noch unklar, woran es liegt. Das Mikrofaser-Innenfutter fusselt leicht. Also werde ich die Hülle wohl zurückgehen lassen. Ansonsten kann ich an der Verarbeitung nichts weiter beanstanden.

27.08.2013 – 12:00: Meine Displayschutzfolie scheint der Übeltäter zu sein. Denn gestern lagerte sich auch Kondenzwasser ab, allerdings mit einer ganz anderen Tasche. Also liegt es nicht an Raedan.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

7 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

  1. Kommentar von KChristoph · · #

    Guter Eindruck.
    Kostenfreie Lieferung. Prima.
    Wenn die Gebilde jetzt noch in Leipzig gefertigt werden, dann wär’s besonders gut. (Ich habe auf der Seite nichts entdecken können …)

  2. Kommentar von reraiseace · · #

    Soweit ich weiß werden die Taschen auch in Leipzig gefertigt. Du kannst aber gerne bei Radean.de anrufen oder per E-Mail nachfragen.

  3. Kommentar von Raedan · · #

    Zur Frage von KChristoph: Die Taschen werden von uns selbst (also in Leipzig) genäht, wir sind eine Taschenmanufaktur und können so auch auf die Wünsche des Kunden eingehen. zB eine Tasche in die Handy + Case passt

  4. Kommentar von KChristoph · · #

    Ja, das sind Lichtblicke in dieser technikgeschwängerten Zeit !
    —-
    Vielleicht besucht “Rücksteigerungskleinigkeit”, ich habe leider keine 1:1-Übersetzung von “reraiseace” finden können, diese Manufaktur und berichtet uns von diesem Zusammenspiel von IT und Design, da hängt sicherlich auch eine soziale Komponente dran …
    —-
    Wenn ich das nächste Mal zur Buchmesse fahre, könnte ich ja mal einen Abstecher machen …
    Einen schönen Tag !

  5. Kommentar von reraiseace · · #

    @KChristoph
    Wie meinst du das mit der 1:1-Übersetzung? Versteh ich grad nicht.

  6. Kommentar von KChristoph · · #

    Kurz:
    Ich habe manchmal “Schwierigkeiten” mit Namen, die ich nicht “greifen” kann … (in diesem Fall “reraiseace”) Bei leo.org habe ich keine 1:1 Übersetzung gefunden und mir dann die eigene Übersetzung “Rücksteigerungskleinigkeit” gebastelt …
    Ist doch ganz einfach. Grins …

  7. Kommentar von reraiseace · · #

    Verstehe. Ich erklär mal kurz die Bedeutung meines Nicknames. Seinen Ursprung findet er im Poker. “Reraise” bedeutet dort, dass auf eine Erhöhung nochmals erhöht wird. Und “Ace” steht einfach nur für das Ass. Gesprochen wird es eigentlich so: rereɪzeɪs (Lautschrift). Deine Übersetzung ist aber durchaus amüsant.