GFX-Stylez Tumblelog Rückblick 26/13

Zu Begin der Woche fand der Petitionsausschuss zur Festschreibung der Netzneutralität im Bundestag statt. Die Bundesregierung verteidigte ihren Standpunkt und hält an einer Verordnung, als beste Lösung, fest. CDU und CSU schlugen anschließend auch so gleich über die Stränge und verkündeten verheißungsvoll die frohe Botschaft: “bis 2018 schnelles Internet für alle.” Ich frag mich, wie sie das anstellen möchten. Ein Gesetz für die Netzneutralität wurde mehrheitlich von den Parteien abgelehnt. Denn eigentlich existiert ein solches Gesetz. Es besagt aber nur, dass der Bundestag sich das Recht vorbehält, wenn nötig, einzugreifen. Aber wann tritt dieser Fall ein und was würde die Politik dann unternehmen? Weitere gesetzliche Regelungen wird es wahrscheinlich nicht mehr vor der anstehenden Bundestagswahl geben. Die Bitkom schießt derweil gegen die Bundesregierung. Wen wunders, schließlich sitzt Telekom-Chef René Obermann im Vorstand.


Mark Slammer & Technikore – Like A Star (Original Mix)

PRISM und Tempora sorgen auch weiterhin für reichlich Gesprächsstoff. Mittlerweile nimmt es aber so langsam bizarre Züge an. Die Piraten schicken dem britischen Geheimdienst (GCHQ) eine Abmahnung. Menschen gehen in Deutschland auf die Straße, um an die Regierung zu appellieren, etwas gegen diese Überwachung in den USA und Großbritannien zu machen. Informationsfreiheitsbeauftragte fordern sogar gläserne Geheimdienste. Horst Kläuser von der ARD spricht in einem Audio-Kommentar über “Snowdens fleckigen Heiligenschein”. Der US-Army wird verboten, auf Inhalte des Guardian zu zugreifen. Es könnte schließlich sein, dass sie dabei etwas lernen würden. Spannender ist da schon die Diskussion, die Johnny Haeusler mit seinem Beitrag, “Das Internet ist kaputt”, ins Rollen gebracht hat. Er bekommt reichlich Gegenwind. Jürgen Geuter fordert die Abschaffung der Geheimdienste und Lorenz Matzat greift diesen Gedanken auf. Geheimdienste und Demokratie passen nicht zusammen, aber man darf sich nicht auf die Regierung verlassen, dass sie daran etwas ändern würde.

Sony Xperia L eingetroffen, Testbericht folgt demnächst
Sony Xperia L eingetroffen, Testbericht folgt demnächst

Neben Telekom und Überwachung platze auch noch Sascha Pallenberg mit der Aufdeckung der Adblock Plus Mafia ins Geschehen herein. In meinem Artikel darüber zeige ich euch einen möglichen Ausweg aus dem Dilemma. Motorola wird nun endlich zum Google Unternehmen. Diese Woche gab es ein neues Logo, eine Werbekampagne und den Termin, wo vielleicht das Moto X vorgestellt wird. Windows 8.1 liegt jetzt in einer ersten Preview frei vor und der Internet Explorer 11 soll laut Microsoft der beste Browser für Windows werden. Meine Meinung ist nach wie vor zwiegespalten. Die GEMA möchte auch weiterhin ihren Klinsch mit YouTube aufrechterhalten und ihre Rechte im Internet nach wie vor durchsetzen. Es klingt für mich ein wenig wie: ohne Rücksicht auf Verluste. Disney und Sony Pictures testen in Südkorea die parallele Ausstrahlung von Filmen in Kinos und Streaming-Diensten. Damit möchten sie herausfinden, ob Filmpiraterie dadurch abnimmt oder ob sich dieses Modell überhaupt rentiert. Diese Woche war so viel los, das ich es gar nicht alles in einen Artikel zwängen konnte. Alles Weitere findet ihr in meinen Favoriten und in meinem Tumblr Blog.

Favoriten für die Kalenderwoche 26 — 2013

In meinem Tumblr Blog haben sich natürlich noch weitere spannende und interessante Einträge angesammelt. Schaut einfach mal vorbei.

Besuche mein Tumblelog auf Tumblr


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.