SF Launcher: Google Now Design trifft Homescreen

Den SF Launcher gibt es nun auch schon seit rund einem halben Jahr. Das Projekt stagniert leider ein bisschen vor sich hin und kommt nicht so recht voran. Das Konzept was hinter der alternativen Oberfläche steht ist allerdings sehr gelungen. Der Launcher ist im minimalistischen Google Now Look gestaltet und einfach aufgebaut. Durch das Update auf Version 0.4 wurde der SF Launcher für mich interessant. Also versuchte ich mich daran, damit meinen Alltag zu meistern. Das klappte gar nicht mal so schlecht. Doch mir sind während der Nutzung noch viele Dinge aufgefallen, die wirklich nachgerüstet werden müssen. Brauchbar ist die App zwar, aber weit von bekannten Konsorten entfernt.

Workflow Optimierung durch ein simples Design

Der Kopfbereich wird mit einem hübschen Google Now Wallpaper verschönert und zeigt Uhrzeit, sowie Datum. Wahlweise kann man mittlerweile auch ein eigenes Wallpaper festlegen. Drunter befindet sich ein Bereich für Widgets, die durchgeblättert werden können, und einen weiterer Kasten für alle favorisierten Apps. Durch eine Wischgeste nach links gelangt man zum App Drawer und in die entgegengesetzte Richtung gehts zu den Einstellungen. Der Header bleibt dabei immer bestehen. Das Hintergrundbild ändert sich je nach Tageszeit. Folglich — ist es bei dir Tag, dann ist es in New York auch hell und nachts wirds eben dunkel. Die Uhrzeiten können in den Optionen festlegt werden. Ein paar Antipp-Aktionen gibts auch schon. Allerdings beschränken sich diese auf das Öffnen der Uhr, Wechseln des Themes, Aufrufen der Suche oder ausblenden bzw. herunterziehen der Statusleiste. Größtenteils lässt sich der Launcher sonst aber recht prima anpassen.

SF Launcher - Schicker Launcher im Google Now Design
SF Launcher – Schicker Launcher im Google Now Design

Dank dem jüngsten Update können Widgets nun auch arrangiert werden und Selbiges gilt logischerweise auch für die Favoriten. Dem SF Launcher mangelt es meiner Ansicht nach jedoch an essenziellen Features. Deshalb habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, was beispielsweise noch hinzukommen könnte.

  • Anwendungen aus dem App Drawer rausnhemen
  • mehr Möglichkeiten für Header Aktionen
  • im Speicher behalten (um Reboots der App zu verhindern)
  • Homebutton Aktion
  • Verknüpfungen hinzufügen
  • App-Gruppierung für mehr Übersicht im App Drawer
  • mehr Wischgesten und Aktionsbelegungen

Eventuell wird eines Tages die eine oder andere Idee aus meiner Liste von Jack Thakar umgesetzt. Auch wenn der Launcher brauchbar erscheint, läuft er nicht ganz rund. Optisch ist er definitiv top. Manchmal nerven die Neustarts schon ein bisschen. Mal schauen, wie lange die Beta-Phase noch anhält. Der SF Launcher steht kostenlos im Google Play Store zum Download bereit. Mit dem Plus Key kann derzeit nur ein Icon Pack Support nachgerüstet werden. Weitere Funktionen sollen aber folgen. Was haltet ihr vom SF Launcher? Brauchbar oder nicht?


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.