Notizen erstellen mit PowerWriter und Hashnote

Vor wenigen Monaten hatte ich die App Writer etwas näher vorgestellt. Mit der Anwendung lassen sich schnell und einfach Texte auf dem Smartphone schreiben. Die Formatierung geschieht mittels Markdown. Seit einiger Zeit nutze ich PowerWriter. Im Prinzip ist die Arbeitsweise nur wenig anders. Allerdings bietet die Anwendungen einige wenige Vorteile, die Writer schlichtweg fehlen. Hashnote setzt nicht auf Textgestaltung, sondern bringt quasi eine soziale Komponente mit ins Spiel. Twitter-Nutzern dürfte diese Arbeitsweise sehr bekannt vorkommen.

PowerWriter, das Writer Upgrade

Mit PowerWriter können, wie auch in Writer Texte leicht erstellt werden. Als Formatierung kommt hier allerdings HTML zum Einsatz. Über eine praktische Menuleiste am oberen Rand kann geschriebenes schnell und praktisch formatiert werden. Auf die Art lassen sich beispielsweise nummerierte Listen ganz einfach anlegen. Im Grunde ermöglicht die App all das, was Writer auch drauf hat. Nur das Auszeichnen des Inhalts wird deutlich vereinfacht. Zusätzlich lässt sich der Text kopieren oder mit anderen Apps teilen. Ganz bugfrei ist PowerWriter aber nicht. Manchmal wird beim Wechsel in eine Zeile die Auszeichnung wieder entfernt. Mir persönlich fehlt dann noch eine Suchfunktion. Dennoch sehr nützlich.

PowerWriter für Android
PowerWriter für Android

#Hashnote bringt Ordnung in die Notizen

Ryan Harter bietet mit seiner App Hashnote einen etwas anderen Ansatz für Notizen an. Die Anwendung konzentriert sich auf das Schreiben von Text und bietet dabei zwei mächtige Symbole an. Da wäre zum einen die Raute, mit der sich ein Wort als Hashtag definieren lässt und zum anderen das @-Zeichen. Mit diesem kann eine Beziehung zu einer Person oder einem Gegenstand assoziiert werden. Durch diese beiden Methoden lassen sich die Notizen sortieren. Deshalb braucht Hashnote keine Suchfunktion, da über Tags und Beziehungen ausgewählt wird. Optisch überzeugt die App auch. Eine Backupmöglichkeit und ein Widget wären für die Zukunft doch recht wünschenswert. Android 4.2 Nutzer bekommen immerhin die Einträge auf dem Lockscreen angezeigt.

Hashnote von Ryan Harter in Aktion
Hashnote von Ryan Harter in Aktion


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.