GFX-Stylez Tumblelog Rückblick 09/13

So, meine Zwischenprüfung ist geschrieben. Das war auch der Grund, wieso es hier so still war. Zeit zum Lernen muss schließlich auch sein. Meinen Wochenrückblick gibt es heute wie gewohnt. Letzte Woche fand der Mobile World Congress in Barcelona statt. Die Messe war in meinen Augen allerdings eher unspektakulär. Nur Mozilla konnte meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Firefox OS, samt Zukunftsausblick, wurden nun offiziell vorgestellt und Firefox 21 wird erstmals WebRTC unterstützen. Erst kürzlich zeigte ein Test die VoIP Kommunikation zwischen Firefox und Google Chrome. Ansonsten gab es viele neue Geräte zu bestaunen. Adobe musste mit einem erneuten Notfall-Patch den Flash Player schützen und auch für Java dürfte aktuell wieder ein Update fällig sein.


Bester Olaf Schubert Monolog aller Zeiten + Weitere Videos

Am Freitag verabschiedete die Bundesregierung das Leistungsschutzrecht für Presseverlage. Damit stehen z.B. dem Axel Springer Verlag, zusätzliche Rechte zum Schutz ihrer Urheberrechte zur Verfügung. Sascha Lobo monierte die Abstimmung bereits im Vorfeld. Mit dem neuen Gesetz ist allerdings nicht eindeutig geregelt, wie lang ein Textausschnitt sein darf. Der BDZV vertritt die Auffassung, das Suchergebnisse in Googles Suchmaschine nicht dem Gesetz entsprechen. Damit dürfte eine riesige Klagewelle vorprogrammiert sein. Eigentlich herrscht jetzt mehr Wirrwarr als vorher. In der kommenden Woche werde ich mich diesem Thema auch noch mal ausführlicher widmen.

Favoriten für die Kalenderwoche 09 — 2013

In meinem Tumblr Blog haben sich natürlich noch weitere spannende und interessante Einträge angesammelt. Schaut einfach mal vorbei.

Besuche mein Tumblelog auf Tumblr


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.