AnySoftKeyboard: Tastatur für Android

Ich bin immer noch auf der Suche, nach einer guten und kostenlosen Tastatur für mein Huawei Honour. Über einen längeren Zeitraum konnten mich Keymonk und das neue TouchPalV5 nicht begeistern. Die Android Standardtastatur ist zwar nicht schlecht, kränkelt aber an manchen Stellen. Nun bin ich vor wenigen Wochehen auf AnySoftKeyboard gestoßen und diese Tastatur scheint mir wirklich gut zu gefallen, deshalb ist sie auch einen Test wert.

Zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten

Der erste Eindruck der App ist wenig spektakulär. Doch schaut man sich die Tastatur genauer an, dann lassen sich sehr viele Einstellungen entdecken. AnySoftKeyboard verfügt über verschiedene Tastaturlayouts, dies ist jedoch stark von der Sprache abhängig. Für Deutsch gibt es eine kleine Erweiterung, samt QWERTZ-Tastatur mit zusätzlichen Umlauten. Optisch lässt sich das Keyboard mit einigen mitgebrachten Themes anpassen oder mit wenigen zusätzlichen aus dem Play Store aufgepimped werden.

AnySoftKeyboard AnySoftKeyboard Einstellungen AnySoftKeyboard physikalische Tastatur Tweaks
AnySoftKeyboard & Einstellungen

Das Hauptaugenmerk liegt aber nicht auf dem Aussehen, sondern auf der Funktionalität der App. Hier kann sie wirklich punkten und lässt kaum Wünsche unerfüllt. Neben einer guten Worterkennung und dem zusätzlichen Erweitern des eigenen Wörterbuches liefert die Tastatur vernünftige Wortvorschläge. Auch das automatische Leerzeichen nach jedem Wort lässt sich bei Bedarf abschalten. Die Autokorrektur bringt bei den meisten Vertippern ein brauchbares Resultat.

Schaut euch das AnySoftKeyboard einfach mal an und entdeckt die weiteren Anpassungen und was man noch so alles aus der Tastatur machen kann.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.