Mockup-Vorlagen für Responsive Design

Wer Webseiten designt, der wird des Öfteren Mockups verwenden. Diese kann man entweder am PC erstellen oder man ist hübsch altmodisch und setzt auf das weiße Blatt Papier. Nun möchte man nicht jedes Mal ein iPhone in XXL-Stretch-Ansicht aufmalen. Viel besser ist es doch, gleich drauf loszeichnen zu können.

Mockup-Vorlagen zum selber drucken

Im Internet findet man mit ein wenig Geschick recht schnell eine gescheite Vorlage. Wer nicht fündig wird, der schaue bei Smashing Magazine (am Ende des Artikels) und im Kulturbanauseblog. Dort gibt es einige Vorlagen zum Speichern und Ausdrucken. Den ersten Entwurf auf Papier zu zeichnen, finde ich oft günstiger als gleich am PC zu beginnen. Denn am Computer wird die Freiheit der Kreativität eingeschränkt und freies Denken ist nicht ungehindert möglich.

Mockup-Vorlage von Smashing Magazine
Mockup-Vorlage von Smashing Magazine

Wer aber lieber am PC arbeiten will, der kann sich beispielsweise Online-Tools wie Mockingbird oder Lumzy bedienen. Beide können weitestgehend auch ohne Registrierung verwendet werden. Möcht man das Projekt aber speichern, bietet sich eine kostenlose Anmeldung an. Ob man seine Ideen nun einem solchen Online-Dienst anvertrauen möchte, ist jedem selbst überlassen. Wer mit Photoshop oder einem anderen Grafikprogramm umgehen kann, der findet im Web auch einige Templates wie etwa Style Tiles oder bei TutsPress.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.