Carrier IQ, schau hilflos zu

Seit rund einer Woche wandert Carrier IQ durchs World Wide Web und stößt vielerorts auf Unmut und Verärgerung. Hinter Carrier IQ, kurz CIQ, verbirgt sich die gleichnamige Firma und eine Software. Diese soll bereits auf ca. 141 Millionen Smartphones installiert sein. Es macht keinen Unterschied, ob Android, iOS, Symbian oder Blackberry. Betroffen sind alle mobilen Betriebssysteme, bis auf einige Ausnahmen, wie zum Beispiel Windows Phone 7 und einige Android-Geräte von Google.

Wieso regen sich viele darüber auf, was macht die Anwendung?

Im Prinzip alles oder auch nichts. Ist CIQ aktiv, wird alles mitgeschnitten, von geführten Gesprächen, SMS Nachrichten und Verlauf, bis hin zu besuchten Webseiten. Es ist also eine Überwachsungsschaltzentrale, die mehr Potenzial als der Staatstrojaner hat. In den USA wurde das Programm erstmals gefunden und scheint vorwiegend dort eingesetzt zu werden. Auf Wunsch der Netzbetreiber wird die Software auf die Smartphones gespielt und dann an die Kunden ausgeliefert. Der Nutzer selbst bemerkt davon nichts. Es ist auch nicht einfach, das Programm zu entfernen. Lediglich bei iOS gibt es die Möglichkeit dem Tracking zu widersprechen. In dem man in den Einstellungen die Überwachung zu Diagnosezwecken deaktiviert.

Screenshot der Carrier IQ Webseite
Screenshot der Carrier IQ Webseite

In Deutschland soll es laut den Netzbetreibern O2, Telekom und Vodafone nicht zum Einsatz gekommen sein. Das Statement von E-Plus steht noch aus. Trotzdem kann eine Verwendung nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. Aus Datenschutzsicht ist dies ein ernst zunehmendes Thema. Da hier die Privatsphäre massiv bedroht wird. Man muss weitere Untersuchungen dazu abwarten. In der Zwischenzeit kann man als Android Nutzer mittels einer App prüfen, ob man CIQ auf dem Smartphone hat.

Ich habe den CIQ Logging Checker genommen und auf meinem Samsung Galaxy S II befand sich CIQ nicht.

Weitere Inforamtionen zu dem Thema können via Google gefunden werden: Such mal schön


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.