1&1 Do-It-Yourself WHAT?

Ich bin kein großer Fan von 1&1 bzw. allgemein united internet. Das Angebot kann mich in keiner Weise überzeugen. Zu den beiden E-Mail Dienstleistern GMX und web.de schrieb ich bereits in meinem Blog (hier). united-domains, ebenfalls eine Tochtergesellschaft von united internet wartet mit veralteter und unsicherer Software auf. Auf netzwelt wurde diese Woche darüber berichtet. Überraschen tut mich das wenig. Die meisten Anbieter auf diesem Gebiet setzen unsichere Software ein und es geht so lang gut, bis es schief geht.

Nun gut, aber gestern Abend bin ich zufälligerweise im Twitter-Kanal von 1&1 auf ein Video gestoßen, wo ich mir ein Grinsen nicht mehr verkneifen konnte. Es geht um die Do-It-Yourself Homepage. Für Privatpersonen mit null Ahnung auf dem Gebiet, mag es ganz nett sein. Jeder weiß aber, dass diese Webseiten nach 08/15 aussehen und nicht sehr ansprechend wirken. 1&1 wäre nicht 1&1 wenn sie dieses Spiel nicht noch eine Spur krasser treiben würden. Sie bieten dieses tolle Feature nun auch für Unternehmen an.

  1. Branche wählen
  2. Name eingeben
  3. Farbe festlegen
  4. Internet-Adresse aussuchen
  5. Fertig

Hier nun das erheiternde Video


Die 1&1 Do-It-Yourself Homepage für Firmen

Nachsatz: Unternehmen die auf diese Lösung setzen und einen Imageschaden erleiden, sollten sich danach schnell eine gute PR- und Webagentur suchen.


Avatar von reraiseace
Autor: Markus Werner (reraiseace) Twitterreraiseace, Google+reraiseace, Twittercb_werner
Ich bin Redaktionsvolontär bei der COMPUTER BILD in Hamburg, Fernstudent am Deutschen Journalistenkolleg und schreibe auf re{raise}ace privat über Webdesign und Programmierung. Seit 2015 schrieb ich auch regelmäßig für andere Medien.

0 Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.